200 Teilnehmer
Kulmainer Pfadfinder kehren vom Georgstag mit zwei Wimpeln zurück

Vermischtes
Kulmain
20.04.2016
5
0
85 Kulmainer Pfadfinder starteten zum großen Georgstag des Fichtelbezirks. Ausrichter war der Stamm Marktredwitz. Die über 200 Teilnehmer aus den Stämmen Tirschenreuth, Mitterteich, Marktredwitz, Kulmain und Speichersdorf trafen sich am Morgen an der Arche des Auenparks, um den gemeinsamen Tag mit einer Andacht zu beginnen. Aus Kulmain waren sieben Gruppen aus allen fünf Altersstufen vertreten und verglichen sich mit Gleichaltrigen auf allen Gebieten der Pfadfinderei. Teamgeist, Erste Hilfe, Wissen um die Natur und das Pfadfindertum waren nur einige der Stationen, die während des rund fünfstündigen Marsches gemeistert werden mussten. Zur Laufzettelabgabe und Abendessen trafen sich die Teilnehmer im katholischen Jugendheim St. Josef. Das Ergebnis der Kulmainer kann sich sehen lassen. Sie ergatterten zwei der fünf begehrten Wanderwimpel. Bei den Wölflingen lagen die Blauwale auf dem fünften Platz, die Hirschen auf Rang vier. Die Sippe Fuchs schnitt bei den Jungpfadfindern als Drittbeste ab. In der Pfadi-Stufe erreichten die Adler einen guten zweiten Platz. Die Sau-Bären entschieden bei den Rovern den Wettkampf für sich. Bei den Leitern Ü 21 gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Schließlich ging der Wanderwimpel an die Gruppe "Best of", die einen Punkt vor den Panthern lag. Alle Gruppen erhielten außerdem eine Urkunde. Aufnäher werden noch in den Stämmen verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Georgstag (2)Pfadfinder Kulmain (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.