Bankvorstand Albert König übergibt Spenden an Vereine
Zum Abschied 2000 Euro

Der scheidende Bankvorstand Albert König, sein Nachfolger Robert Haubner, die Mitarbeiterinnen Anni Langsteiner (von links) und Martia Doleschal sowie Kundenbetreuer Matthias Fütterer (von rechts) überraschten Markus Felix, Alexander Schraml, Gabi Scharf, Josef Gößner und Sabrina Stahl (Vierter bis Achte von links) mit Spendenkuverts. Bild: ak
Vermischtes
Kulmain
28.04.2016
53
0

Es war sozusagen Albert Königs Ausstandsgeschenk an vier Vereine. An sie übergab der Vorsitzender der Raiffeisenbank Kemnather Land - Steinwald, der zum Ende April in den Ruhestand geht, mit seinem Nachfolger Robert Haubner und den Vertreterinnen der Geschäftsstelle, Anni Langsteiner und Marita Doleschal, 2000 Euro.

Mit dem Geld aus dem Erlös des Gewinnsparens solle das Ehrenamt der örtlichen Organisationen gewürdigt werden . Auch nach der Schließung der Kulmainer Geschäftsstelle werde die Raiffeisenbank gesondert Spenden an Vereine der Gemeinde ausreichen, versicherte König.

1000 Euro nahm Josef Gößner für die Kirchenverwaltung in Empfang. Die Spende wird für die Sanierung des Kreuzweges auf dem Armesberg verwandt. Die weiteren 1000 Euro teilten sich die Bücherei mit Gabi Scharf zur Beschaffung von neuen Medien, die Pfadfinder mit Sabrina Stahl für die Ausstattung des Jugendraumes und die Feuerwehr Zinst, vertreten durch Markus Felix und Alexander Schraml, für Ausbildungsmaterial der Feuerwehrjugend und Ausstattung des Jugendraumes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.