Feierstunde für die Bundesligisten vom Dartclub Black Pub
Aufstieg ein großer Wurf

Bürgermeister Günter Kopp (links) hatte das Goldene Buch der Gemeinde mitgebracht, in das sich Thomas Moller (sitzend), Christian Moller, Andreas Weigl, Benjamin Looser, Michael Kastner, Mannschaftsführer Ricardo Auletta und Danjel Lukic (von links) eintrugen. Bild: ak
Vermischtes
Kulmain
27.09.2016
339
0

Im Goldenen Buch der Gemeinde steht jetzt ein Bundesligist. In einer Feierstunde im Haus des Gastes trägt sich dort die Herrenmannschaft des Dartclubs Black Pub Kulmain ein.

Bürgermeister Günter Kopp hieß das Team des frisch gebackenen Bundesligisten mit Mannschaftsführer Ricardo Auletta und Vereinsvorsitzendem Thomas Moller im Sitzungssaal willkommen. In seiner Laudatio würdigte der Rathauschef die besonderen Leistungen des jungen Vereins, der sich mit dem Aufstieg in die Bundesliga Bayern selbst belohnt habe. "Mit euren Gastspielen tragt ihr den Namen der Gemeinde über die Heimatregion hinaus und macht unseren Heimatort überregional bekannt", freute sich Günter Kopp.

Er gratulierte Christian und Thomas Moller, Andreas Weigl, Michael Kastner, Danjel Lukic, Benjamin Looser und Ricardo Anletta zum Aufstieg und die gezeigte Ausnahmeleistung. Zudem erinnerte Kopp daran, dass sie bereits vor einem Jahr an die Tür zur Bundesliga angeklopft haben und es nun mit einem Stück mehr Erfahrung geschafft haben.

Beim Endrundenturnier um die Aufstiegsplätze erreichte das Black-Pub-Team unangefochten den 1. Platz in der Gruppe A. "Ihr habt große Kameradschaft, Teamgeist und Leistungsbereitschaft gezeigt und euch den Erfolg verdient", erklärte Kopp. Zudem hätten Nervenstärke, Kondition und Zielgenauigkeit zum Gruppensieg geführt. Die Darter nähmen durch die weiten Fahrstrecken zu den Auswärtsspielen in Bayern einfach eine Menge Freizeit und Unkosten auf sich.

Erster Bundesliga-Sieg


Der Bürgermeister überreichte als Anerkennung ein Glaswappen der Gemeinde, das einen Platz im Vereinslokal in Erdenweis finden soll. Thomas Moller dankte für die Ehrung und berichtete, dass im ersten Spiel bereits der erste Bundesligasieg über das Team aus Petersburch bei Kulmbach mit 13:7 Punkten errungen wurde. Er wünschte sich, dass der Verein noch bekannter wird und sich zu den Heimspielen im Vereinslokal Fröhler auch mehr neue Fans einfinden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.