Kleintierzüchter mit hervorragender Qualität

Vorsitzender Helmut Kopp zeichnete mit Michael Prechtl (von links), Nico Bodner, Alfred Kastner, Hans Scherm, Gerhard Schlicht, Georg König (vorne von links) sowie Daniel Kopp (hinten rechts) die erfolgreichsten Geflügelzüchter. Zum Titel gratulierte auch zweiter Bürgermeister Albert Sollfrank (hinten links). Bild: ak
Vermischtes
Kulmain
10.12.2015
12
0

Was an Masse bei der Lokalschau - 13 Tiere weniger als im Vorjahr - fehlte, machten die Kleintierzüchter durch Klasse wett. Die Wertungsrichter bestätigten ihrem ausgestellten Geflügel eine hervorragende Qualität.

Ausstellungsleiter Georg König berichtete beim Züchterabend von einem guten Tierangebot. Allerdings sei der Zahl der ausgestellten Hühner und Tauben der Alt- und Jungzüchter weiter rückläufig. Insgesamt waren im November 159 Tiere zu sehen.

Die Geflügelzüchter setzten 49 Hühner in fünf sowie 80 Tauben in acht Rassen in die Käfige. Die beiden Preisrichter bewerteten bei den Hühnern die Rassen Zwerg-Brahma isabellfarbig gebändert, Bantam orangehalsig, Zwerg-Wyandotten gold weiß gesäumt, Zwerg-Welsumer rebhuhnfarbig und Sulmtaler weizenfarbig. Davon kamen 37 Tiere (35 Tauben und 2 Laufenten) von der Vereinsjugend. Georg König lobte das Gesamtwertungsergebnis sowie die respektablen Einzelbewertungen von "vorzüglich" bis "hervorragend".

In der Sparte Hühner holte sich Gerhard Schlicht mit 569 Punkten den Vereinsmeistertitel bei den Altzüchtern. Die Siegerurkunde überreichte Vorsitzender Helmut Kopp. Platz zwei belegte Katja Hoffmann (569) vor Daniel Kopp mit (565).

Titel für Alfred Kastner


Bei den Tauben kamen Coburger Lerchen mit Binden, Texaner kennfarbig, King Weiß, Mährische Strasser in den vier Farbschlägen Schwarz, Schwarz gesäumt, Stahlblau und Blau, Mittelhäuser weiß, Thüringer Weißschwänze rot, Kölner Tümmler und Steller Kröpfer blau geganselt zur Wertung. Hier ging der Titel an Alfred Kastner mit 569 Punkten. Er setzte sich damit vor Helmut Kopp (568) sowie Michael Prechtl und Hans Scherm mit je 567 Punkten.

Bei der Jugend wiederholte Patrick Prechtl mit Mährische Strasser stahlblau seinen Erfolg. 568 Punkte bedeuteten für ihn den dritten Erfolg in Serie. Den zweiten Platz belegte Nico Bodner mit Mährische Strasser blau (566). Mehrere Verbandsprämien erhielten die Geflügelzüchter, deren Arbeit dadurch extra gewürdigt wurde.

Abschließend gab König bekannt, dass die nächste Lokalschau am 26. und 27. November 2016 stattfindet. Er dankte allen Helfern und hoffte, dass alle Züchterkollegen auch im nächsten Jahr wieder aktiv sind, um die Zahl der ausgestellten Tiere zumindest zu halten. König sagte abschließend dem Vorsitzenden Helmut Kopp Dank für seine vorbildliche Arbeit bei der Vor- und Nachbereitung der Lokalschau sowie für die Essenzubereitung.

Ein besonderes Lob des Vereins ging an die Ausstellungsleiter Georg König und Bruno Fröhler (Kaninchen). Mit einem Essen und der Übergabe der Ehrenpreise auf Bezirks- und Verbandsebene endete der Züchterabend. Die Taubenmärkte finden jeweils freitags ab 19 Uhr im Vereinsheim an der Jahnstraße statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Georg König (2)Wertungsrichter (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.