Kreisverband Kemnath des Bayerischen Soldatenbundes legt bei Mitgliederzahlen zu
Soldaten trotzen Trend

Vermischtes
Kulmain
12.05.2016
24
0

Der Kreisverband Kemnath im Bayerischen Soldatenbund (BSB) trotzt dem landesweiten Mitgliederschwund. Er legte hier in den vergangen drei Jahren von 1032 auf 1058 Personen zu.

Ölbrunn. Diese ungewöhnlich positive Entwicklung schrieb Kreisvorsitzender Thomas Semba in der Kreisversammlung dem Arbeits- und Programmpensum des Vorstands, aber auch dem besonderen Engagement sowie der Kameradschaft in und zwischen den 16 Ortsverbänden zu.

Die Verbundenheit belegt zudem die Vielzahl der Auszeichnungen engagierter Mitglieder. Fünf erhielten das BSB-Ehrenkreuz, jeweils sechs das BSB-Verdienstkreuz II. sowie I. Klasse und zwei das Große Verdienstkreuz am Bande. "Ohne euch als Mitstreiter wäre der Vorstand nicht einmal halb so erfolgreich. Ein Häuptling ohne seine Indianer kann gar nichts bewirken", betonte Semba.

Nach dem Gedenken an die Toten und Gefallenen der beiden Weltkriege, der Opfer von Not, Vertreibung und Gewaltherrschaft sowie der in Auslandseinsätzen gefallenen Soldaten der Bundeswehr würdigte stellvertretender Landrat und Bürgermeister Günter Kopp die historische Bedeutung des BSB und dessen Eintreten für die freiheitlich demokratische Grundordnung. Diese Mission sei beim BSB und insbesondere im Kreisverband Kemnath in den besten Händen, betonte er.

Ein dickes Lob hatte Bezirksvorsitzender Horst Embacher für die vorbildliche Wahrnehmung der Ämter im Kreisvorstand. Er appellierte, aktiv für die Werte des BSB einzustehen und der Jugend ein Vorbild zu sein. Auch dankte er den Sammlern für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Wie Kreisvorsitzender Semba ergänzte, sei der Vorsitzende der KSK Fuhrmannsreuth, Reinhard Bauer, für seine Sammlertätigkeit mit der Verdienstspange in Weiß-Gold des Volksbundes ausgezeichnet worden.

Embacher lud zu den Tagen der offenen Tür der Bundeswehr am 11. Juni in Neuburg/Donau, am 19. Juni in Weiden und am 26. Juni in Oberviechtach ein. Weitere Termine sind: 11. Juni VdRBw-Bezirkswettkampf in Deining, 10. bis 17. September Marsch der Verbundenheit, 16./17. Oktober Reservisteninformationsseminar.

Hans Bäte berichtete über die Fahrten und die Arbeit des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Reinhard Bauer teilte mit, dass bei den Sammlungen in Fuhrmannsreuth weiterhin eine hohe Spendenbereitschaft vorhanden ist. Stellvertretender Kreisvorsitzender Sebastian Herchenbach erklärte, dass das Homepageprojekt im laufenden Jahr mit Hochdruck vorangetrieben werde. Dem Kassen- und Revisionsbericht folgte die einstimmige Entlastung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.