Leute
Heinz Spachtholz geehrt

Die befreundeten Jagdgenossen und Vereinsabordnungen feierten mit Heinz Spachtholz (Fünfter von links) ausgiebig und lange im Schützenhaus Frankenreuth. Bild: fjo
Vermischtes
Kulmain
01.02.2016
12
0
Pirol, Wiedehopf oder Tannenmeise: Heinz Spachtholz kennt sie alle. Gar nicht von Berufswegen, sondern aus Leidenschaft. Seit über einem halben Jahrhundert beobachtet er die Vogelwelt in und um Waidhaus wie ein Experte. Voller Freude ist er dem OWV als Vogelschutzwart ein treues Vorstandsmitglied.

"Kennen und schützen, hegen und pflegen" ist sein Motto bis heute geblieben. Dazu gehören auch Aufgaben wie die Bestandskontrolle der weit draußen in den Fluren und Wäldern hängenden Nistkästen samt ordnungsgemäßer Reinigung, und das zwei Mal im Jahr. Seit über 50 Jahren gehört Spachtholz außerdem zur Jägerschar im Jagdbogen Waidhaus-Ost.

Die vielen Aufenthalte in der Landschaft zeigen längst einen positiven Nebeneffekt. Als der Naturfreund am Samstag seinen 80. Geburtstag im "Enzian"-Schützenhaus feierte, hätte es genauso gut erst der 70. sein können. Spachtholz wurde in Weiden als viertes und jüngstes Kind des Porzellandruckerei-Leiters Georg Spachtholz und dessen Ehefrau Anna geboren. Nach der Kaufmannslehre bei der Firma Seltmann in Weiden arbeitete er dort bis 1963. Mit der neuen Arbeitsstelle beim Zoll sollte der Jubilar ein Waidhauser werden. Zwei Jahre später heiratete er Ursula Rothfischer aus Weiden. Bis zum Ruhestand 1999 blieb der Zoll sein Arbeitgeber.

Dem Jubilar gratulierte nicht nur die große OWV-Gemeinde um Vorsitzenden Detlef König und Schriftführerin Gerlinde König . Bürgermeisterin Margit Kirzinger reihte sich in die große Festgesellschaft ein. Eduard Forster aus Eslarn leitete das Ständchen der "Grenzland-Jagdhornbläser" der Jäger-Kreisgruppe Vohenstrauß. Von der Jagdgenossen hielt Ex-Bürgermeister Anton Schwarzmeier eine Laudatio. Die Siedlergemeinschaft schickte ein Abordnung mit Ludwig Bauriedl und Roland Friedl . Neben den Vereinen durften die vielen Freunde und Verwandten bei der Feier nicht fehlen, allen voran Enkelin Natalie .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.