Montagsteam und Helfer leisten dem SV wieder unschätzbare Dienste
Pflasterlegende Wollmilchsau

Johannes Sollfrank. Bild: ak
Vermischtes
Kulmain
18.02.2016
44
0

Ganze Arbeit leistet das Montagsteam für den Sport in der Gemeinde. 1200 Stunden schufteten die ehrenamtlichen Helfer, um der Jugend und aktiven Erwachsenen beste Voraussetzungen für ihren Sport zu bieten. Aber auch eine weitere Gruppe unterstützt den SV-Nachwuchs.

Das aus einem Dutzend Männer bestehende Montagsteam kümmerte sich auch im Vorjahr um die Anlagen- und Gebäudepflege. Unter der Leitung von Organisator Heribert Griener starteten Rainer Schöffel, Rainer Kapustenski, Josef Gößner, Hans Stiegler, Albert Kellner, Heinz Liedl, Hermann Reichenberger, Konrad Most, Alois Müller, Andreas Neumüller und Jakob Schmidt nach der Winterpause mit dem Sammeln von Müll im Außenbereich und Beseitigen von Winterschäden.

Mit 20 Helfern entrümpelte die Arbeitsgruppe Garage sowie Container und entfernte Wildwuchs entlang der Hecke am Kinderspielplatz. Die gewonnenen drei Ster Brennholz arbeitete das Team als Gewinn beim SV-Preisschafkopf auf. Auch säte es den Kinderspielplatz neu an, pflanzte mit 150 Setzlingen eine Buchenhecke sowie Bäume, pflegte den A- und B-Platz und behob die vom TÜV beanstandeten Mängel an den Spielgeräten.

Neben einem weiteren Arbeitseinsatz im Juli mit 25 Helfern wurde unter Leitung von Pflasterer Michael Wagner und Maschinist Rainer Wörl der Zuschauerstehplatz saniert und an der Grillhütte erweitert. Wegen des heißen Sommers musste der Rasen wiederholt beregnet werden. Das arbeitsreiche Jahr schloss mit der Reparatur von Toren, Netzen, Bandenwerbung und der Mähgeräte.

Seit rund 18 Jahren gibt es laut Kassier Johannes Sollfrank den SV-Förderkreis. Aus Spendenerlösen unterstütze dieser die Jugend und die SV-Sparten. So erhielt der Kickernachwuchs Vereinspullis, Fanschals sowie neue Fußbälle.

Inzwischen 49 Förderer


Zu Jahresbeginn gehörten dem Förderkreis 42 Mitglieder an. Organisator Johannes Sollfrank wünschte sich, dass noch mehr SV-Anhänger zum Förderkreis stoßen, um durch ihren Mitgliedsbeitrag die Sportler zu unterstützen. Spontan traten sieben Personen dem Förderkreis bei. Der sucht nun das 50. Mitglied.
Weitere Beiträge zu den Themen: Johannes Sollfrank (1)Heribert Griener (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.