Rathaus
Weitere Mittel für Sanierung

Vermischtes
Kulmain
17.12.2015
17
0

Die Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses ist endgültig gesichert. Wie Bürgermeister Günter Kopp bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch informierte, haben die Bayerische Landesstiftung 130 000 Euro, der Landkreis 5000 und der Bezirk 40 000 Euro bewilligt. Die Zimmerei- und Dachdeckerarbeiten werden diese Woche abgeschlossen. Am Montag soll rechtzeitig vor den Weihnachtsfeiertagen das Gerüst entfernt werden. Der Rathauschef sprach dabei Kirche und Gläubigen seinen Dank aus, die Beeinträchtigungen hingenommen zu haben.

In der nichtöffentlichen November-Sitzung vergab das Gremium weitere Aufträge für die Sanierungsarbeiten. Die Firma PESA aus Pyrbaum installiert für 3534 Euro den Blitzschutz. Die Arbeiten für die Elektrotechnik und technische Ausrüstung sprachen die Räte der Firma Dittmann aus Plößberg zum voraussichtlichen Preis von 5724 Euro zu. Die Firma Farmbauer aus Grafenwöhr wurde als Projektant für das Gewerk Heizung, Lüftung und Sanitär betraut. Die Aufwendungen betragen 26 206 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.