Regen hält einige Gläubige vom Kirchweihfest fern
Im Herzen reich sein

Vermischtes
Kulmain
20.09.2016
31
0

Altensteinreuth. Wochenlang heißes, schönes Wetter. Ein Traum für ein Kirchweihfest. Doch es hat nicht sollen sein. Ein Wettersturz brachte am Samstag Kälte und Regen mit. Der Vorabendgottesdienst an der Ortskapelle, der traditionell dem weltlichen Teil vorangeht, musste jedoch noch nicht unter Regenschirmen gefeiert werden. Diese blieben geschlossen und die Noten der Deutschen Messgesänge des Kulmainer Sängerbundes trocken. 18 Männerstimmen dirigierte Andrea Krauß einfühlsam, die am Ende des Gottesdienstes "Großer Gott, wir loben dich" intonierten.

In der Messe ermutigte Pfarrer Markus Bruckner, das Herz nicht an den ungerechten Reichtum zu hängen und nicht Güter anhäufen, die nicht mitgenommen werden können. Es sei ein Irrtum. Gott sollte an die erste Stelle gesetzt werden. Jeder sollte sich zum Wohl der Mitmenschen einsetzen. Es gelte deshalb, die Herzen dort zu verankern, wo der wahre Reichtum ist.

Das unfreundliche Wetter senkte deutlich die Zahl der Gottesdienstbesucher. Sie waren im Anschluss zur Schutzhütte eingeladen. Der Heimatverein tischte hier wieder Kirchweihspezialitäten auf. Sie wurden am Sonntag durch einen Frühschoppen sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag bereichert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.