Umweltwoche in der Grundschule
Müll ist nicht gleich Müll

Schulleiterin Christiane Böhm (hinten, links) lobte die Buben und Mädchen aller vier Klassen, die beim Upcycling viel Kreativität gezeigt hatten. Bild: jzk
Vermischtes
Kulmain
24.06.2016
16
0

Aus Dosen und Gläsern wurden Windlichter und Pflanzgefäße, Vasen und Teelichter, aus Joghurtbechern Zupfinstrumente und aus Einweg-Plastikflaschen Kegelfiguren. Schicke Fahrzeuge entstanden aus alten Schuhkartons, Vogelhäuschen aus Tetrapacks.

"Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt", hatten die Grundschüler während der "Müllwoche" gelernt, denn "die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien." Auch für Perkussionsinstrumente wie Rasseln, Trommeln und Trommelrasseln fanden die erfindungsreichen Grundschüler geeignete Materialien.

Die Arbeitsgemeinschaft Schulgarten bepflanzte ausgediente Gummistiefel mit Blumen. Die Lehrerinnen standen den Schülern immer mit Rat und Tat zur Seite. Bei der Abschlussveranstaltung der "Müllwoche" stellte jede Klasse ihre "Kunstwerke" vor. "Müllionär" wurde die erste und die vierte Klasse. Die "Müllbotschafter" ermittelten, dass die Erst- und die Viertklässler in dieser Umweltwoche die besten "Mülltrenner" waren und den wenigsten Müll produzierten.

Nicht ganz so leicht fiel den Schülern, ihren Eltern und den Lehrerinnen die Aktion "Wir fasten Plastik". Sie berichteten über ihre Erfahrungen und Schwierigkeiten. Mit dem "Müllsong" ging die abwechslungsreiche "Müllwoche" zu Ende. Die Buben und Mädchen der ersten Klasse gaben ein Sonderkonzert. Sie begleiteten das "Pizzicato" aus dem Ballett "Sylvia" des französischen Komponisten Leo Delibes mit Yogurtbechern, die sie zu Zupfinstrumenten umfunktioniert hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Kulmain (6)Umweltwoche (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.