"Könige vom Bayerwald"

Die Wernberger Ultra-Läufer nach dem Zieleinlauf: (von links) Christian Daniel, Thomas Hölzl, Wolfgang Schleicher, Roland Krös und Christian Liebl. Bild: hfz
Lokales
Lam
01.06.2015
43
0

Strapazen garantiert: Unter dem Motto "Grenzerfahrung im Bayerischen Wald" wurde am Samstag der "1. Ultra-Trail-Lamer-Winkel" in und um den Lamer Winkel ausgetragen.

Unter den 390 Extremsportlern die sich der Herausforderung von 53 Kilometern und 2700 Höhenmetern stellten waren auch vier Athleten des TSV Detag Wernberg. Der Startschuss erfolgte auf der Seewiese in Arrach. Die Strecke führte die Athleten unter anderem entlang des "Goldsteiges". Bei zeitweise widrigen Wetterbedingungen mit böigem Wind und Regen mussten von den Teilnehmern insgesamt 10 Berge über 1000 Meter bewältigt werden.

Nach zum Teil extremen Anstiegen beispielsweise auf den Kleinen Arber, Großen Arber, Zwercheck und dem Großen Osser folgten schwierige Bergab-Passagen, die von den Läufern alles abverlangten. Den Sieg holte sich der auch international erfolgreiche Matthias Baur vom Team Salomon Deutschland. Er erreichte bei der Premiere des "König vom Bayerwald" nach 5:07:23 Stunden das Ziel.

Schnellster Wernberger war Thomas Hölzl. Er spielte seine bereits vorhandene Trailrunning-Erfahrung besonders auf den Downhill-Passagen aus und erreichte nach 7:13:33 Minuten als 127. der 349 Finisher das Ziel (Platz 38 in der AK M40 bis 49). Unmittelbar dahinter folgten mit Wolfgang Schleicher (7:14:31/128. gesamt/39. AK M 40 bis 49), Roland Krös (7:15:46/130 gesamt/41. AK M 40 bis 49) und Christian Liebl (7:29:08/163. gesamt/43. AK M 30 bis 39) die weiteren Wernberger Starter und komplettierten des hervorragende Mannschaftsergebnis auf der Langstrecke.

Über die Kurzstrecke, genannt "Osserriese" vertrat Christian Daniel bei seiner Berglaufpremiere die Farben des TSV. Er absolvierte seine 700 Höhenmeter, verteilt auf 13 Kilometer mit Start in Lohberg, hinauf zum Großen Osser und wieder runter nach Lam, in 1:12:15 Stunden. Dies bedeutete Platz 18 im Gesamteinlauf der 97 Athleten im Ziel und einen starken Platz 8 in der Altersklasse M30.

Ausgewählter Kreis

Mit Helga Markl aus Neustadt, die sich mit 8:21:10 Stunden den dritten Platz in der AK W 50 holte und Sabine Ziegler vom SV Plößberg, die ebenfalls 8:21:10 Stunden (11. in der AK W 40) brauchte, meisterten auch zwei Frauen aus der Trainingsgruppe des TSV den Lauf über die 53-Kilometer-Distanz. Sie gehören somit zum ausgewählten Kreis der 61 "Königinnen vom Bayerwald".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.