Benefizaktion hat in zehn Jahren schon über 9300 Euro eingebracht - Heuer über 800 Euro für ...
Diese Losbude hat sogar Fans in Nürnberg

831,50 Euro sind diesmal bei der Losbude zusammengekommen. Das Organisationsteam übergab diesen Betrag jetzt an Pfarrer Gerhard Ehrl (Dritter von links). Bild: hfz
Lokales
Lauterhofen
14.09.2015
16
0
Dass die Losbude der Kommunionkinder und des Fördervereins St. Michael auch nach zehn Jahren ein echter Hit ist, hat sich beim Pfarrfest gezeigt: Alle Lose wurden an den Mann, die Frau, das Kind gebracht.

Anlässlich des kleinen "Jubiläums" gab es diesmal für zehn Nieten einen Trostpreis extra und zu jeder vollen Stunde den Superpreis "Gerhard". Glück hatten hier junge Männer, die mit ihrem Gewinn ganz aus dem Häuschen waren. Viele nahmen kleine Schätze mit nach Hause und unterstützten die gute Sache gerne. Am Ende wurde Kassensturz gemacht: Die Helfer konnten insgesamt 831,50 Euro auf das Konto des Fördervereins einzahlen. Richard Helfert und Pfarrer Gerhard Ehrl freuten sich über den Erlös. Beide wollen ihn für die Rückzahlung des Darlehens zur Innenrenovierung der Pfarrkirche Erzengel Michael verwenden.

In den vergangenen zehn Jahren wurde durch die Losbude beim Pfarrfest ein Gesamtbetrag von 9344,67 Euro erwirtschaftet. Dank galt bei dieser Bilanz allen, die die Aktion mit Preisspenden, Basteleien, Hilfe, Mitdenken und Loskauf unterstützt haben. Als ganz besondere Fans haben sich einige Nürnberger entpuppt, die jedes Jahr extra zum Pfarrfest kommen, um zu losen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.