Chaos vor der Kirchweih

Die Theatergruppe der KLJB Leonberg freut sich auf die fünf Aufführungen des Stücks "Die gestohlene Kirchweih" im sanierten Saal des Jugend- und Pfarrheims. Im Bild (sitzend, von links) Alexandra Dietz, Regisseurin Johanna Zintl, Saskia Binder, Liesa Weiß, Franziska Weiß und Celina Haberkorn sowie (stehend, von links) Martin Teubner, Stefan Lippert, Josef Siller und Thomas Stock. Bild: jr
Vermischtes
Leonberg
28.01.2016
171
0

Kaum ist der neue Saal des Pfarr- und Jugendheims fertig geworden, schon proben die Theaterspieler der Katholischen Landjugend Leonberg ihr nächstes großes Stück ein. Auf dem Plan stehen fünf Aufführungen.

"Die gestohlene Kirchweih" heißt die Komödie von Wolfgang Bräutigam, die in drei Akten aufgeführt wird. Premiere ist am Freitag, 26. Februar, weitere Aufführungen folgen am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Februar, sowie am Freitag und Samstag, 4. und 5. März. Beginn ist jeweils ab 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Intensiv geprobt wird unter der Regie von Johanna Zintl, die die Laienspieler schon seit einigen Jahren betreut. Als Souffleuse ist Liesa Weiß im Einsatz.

Fasten für Modenschau


Zum Inhalt: In der Gemeinde bereitet sich jeder auf die traditionelle Kirchweih vor, allen voran Schreinermeister Georg Meier (Martin Teubner) und sein Nachbar Josef Bauer (Stefan Lippert). Ihre Frauen Theres Meier (Alexandra Dietz) und Fanni Bauer (Franziska Weiß) fasten bereits seit drei Wochen, um für die heimlich mit dem Pfarrer (Florian Haberkorn) geplante Modenschau fit zu sein. Außerdem möchten alle den vom Pfarrer ausgeschriebenen Wettbewerb gewinnen: Gesucht wird das harmonischste Paar in der Gemeinde.

Alles scheint in geordneten Bahnen zu verlaufen - wenn da nicht plötzlich ein heimlicher Verehrer Pralinen an Theres schicken würde. Um beim Wettbewerb nicht zu verlieren, schickt Theres ihrer Freundin Fanni ebenfalls anonyme Geschenke. Dann kündigt sich auch noch Besuch von der Staatsregierung (Josef Siller) an. Der Gast wolle sich über die Kirchweih auf dem Land informieren. Toni (Thomas Stock), der Sohn von Georg und Theres, sieht sich plötzlich mit der neuen Bekanntschaft Sabine (Saskia Binder) konfrontiert, obwohl seine feste Freundin Eva (Celina Haberkorn) im Haus ist. Als der heimliche Verehrer der Theres auch noch als Regierungsbeamter und Freund von Kathrin (Christina Stock) auftritt, scheint das Chaos perfekt. Plötzlich hat fast jeder einen Grund, das Fest ausfallen zu lassen. Zum Entsetzen aller wird noch die Kirchweihkiste gestohlen. Verdächtige gibt es viele, aber keine Beweise. Kurzum: Auf Kommissarin Ehrlich (Johanna Zintl) kommt viel Arbeit zu. Wie das ganze Tohuwabohu letztlich ausgeht, wird sich in den Vorstellungen zeigen...

Karten ab Montag


Eintrittskarten gibt es ab Montag, 1. Februar, bei der Raiffeisenbank in Mitterteich. Erwachsene bezahlen 6,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre 4 Euro. Für das leibliche Wohl ist mit Getränken und Brotzeiten gesorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.