Dressurreiterin Uta Gräf begeistert Pferdefreunde in Münchsgrün
Talente fördern ohne Zwang

Uta Gräf (links) fachsimpelte unter anderem mit Toni Schatzberger und Vorsitzender Nicole Hägler vom RC Münchsgrün. Bild: wro
Vermischtes
Leonberg
24.05.2016
37
0

Münchsgrün. Prominenten Besuch aus den Reihen des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei erhielt jetzt der Reiterhof Heindl. Dressurreiterin Uta Gräf, Mitglied des Bundeskaders und mehrfache Grand-Prix-Siegerin, übte mit Anfängern und auch erfahrenen Reitern den zwei Tage lang den sorgsamen Umgang mit Pferden und gab bei einem Vortrag viele Tipps.

Dr. Michael Hubrich, stellvertretender Vorsitzender des Pferdesportverbandes Niederbayern/Oberpfalz, erklärte auf Nachfrage kurz, wie es dazu kam. "Schon oft haben wir bedauert, dass in der Oberpfalz zu wenig läuft, was die Reiterei betrifft." Deshalb habe man mit dem Pferdesportverband und dem Reiterhof Heindl ein Schulungs- und Förderprogramm für Dressursport ins Leben gerufen. Seit Jahresbeginn werden vor Ort Kurse angeboten. Zusätzlich habe man aber einen Glanzpunkt setzen wollen und daher bei Uta Gräf angefragt, die der Einladung nach Münchsgrün gerne gefolgt sei. Die Gelegenheit, mit einer erfolgreichen Dressurreiterin zu arbeiten und mit ihr ins Gespräch zu kommen, lockte viele Pferdefreunde an. "Die angebotenen Plätze gingen weg wie die sprichwörtlichen Semmeln", berichtete Dr. Hubrich.

Beim Vortrag war das Reiterstüberl voll besetzt. Die rund 80 Zuhörer zeigten sich von Uta Gräfs Ausführungen, vor allem von ihrer Ausbildungsphilosophie "Back to the Roots", restlos begeistert. "Ein Pferd braucht Auslauf!", betonte Gräf und versicherte, dass ihr Zwang fremd sei. Jedes Tier habe verschiedene Talente, die es mit viel Geduld zu fördern gelte. Flexibilität im Umgang mit den Tieren seien das A und O. Anfangs noch zögerlich, stellten die Zuhörer dann auch Fragen und es entwickelte sich ein Wortwechsel auf Augenhöhe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.