Fahrzeugkolonne zu spät erkannt
52-Jähriger wird bei Auffahrunfall von Fahrbahn geschleudert

Vermischtes
Leonberg
12.08.2016
108
0

Ein 33-Jähriger übersah am Donnerstagnachmittag auf der B 15 eine Fahrzeugschlange, die sich hinter einem Traktor gebildet hatte. Er fuhr auf das Ende der Kolonne auf und schob ein Auto von der Fahrbahn.

Der Suzuki-Fahrer war gestern auf der B 15 zwischen Themenreuth und Mitterteich unterwegs. Auf der selben Strecke hatte sich eine Fahrzeugkolonne hinter einem Traktor gebildet. Das erkannte der 33-Jährige zu spät und fuhr auf das letzte Auto der Schlange, einen Peugeot, auf.

„Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot von der Fahrbahn in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der 52-jährige Fahrer wurde dabei verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden“, berichtet Polizeisprecher Josef Schiffmann.

Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

An den beiden Autos entstand ein Schaden von 6000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Großensterz und Großensee regelten den Verkehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2689)Unfall (822)Bundesstraße 15 (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.