Gemeinderat stark dezimiert

Vermischtes
Leonberg
09.08.2016
34
0

Gerade noch beschlussfähig war der Leonberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung: Hätte noch ein weiteres Mitglied gefehlt, hätte die Sitzung abgeblasen werden müssen.

Bürgermeister Johann Burger teilte eingangs mit, dass sich vier CSU- und zwei Freie-Wähler-Gemeinderäte entschuldigt hatten, entweder aus beruflichen Gründen oder urlaubsbedingt. Weil noch sechs Gremiumsmitglieder plus Bürgermeister anwesend waren, konnte die Tagesordnung aber wie geplant abgearbeitet werden.

Schnellfahrer


Eines der wenigen Themen im öffentlichen Teil waren neben einigen privaten Bauanträgen die durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen in Pfaffenreuth und Hofteich. Während die Messergebnisse für Pfaffenreuth vorlagen, fehlten diese für Hofteich aber noch. In Pfaffenreuth war festgestellt worden, dass Fahrzeuge häufig mit relativ hohen Geschwindigkeiten unterwegs seien. Weitere Details soll es in der nächsten Sitzung im September geben.

Johann Burger berichtete kurz von einer Infoveranstaltung der Firma "Tennet" in Tirschenreuth. Laut Burger solle eine eventuell zu bauende Gleichstromtrasse komplett erdverkabelt werden. Die Kabel sollen nach Angaben des Unternehmens 1,50 bis 2 Meter in die Erde kommen. Die Fertigstellung sei bis spätestens 2025 vorgesehen. Erst im Herbst wolle "Tennet" weitere Einzelheiten zum Trassenverlauf bekanntgeben. Das Unternehmen habe versichert, die Menschen vor Ort mitnehmen und ausführlich informieren zu wollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.