Viele Glückwünsche für Max Zintl zum 80.Geburtstag

Vermischtes
Leonberg
10.05.2016
107
0

Mitterteich/Themenreuth. Ein großes Fest stieg am Freitagabend in der Halle der Firma "Green Energy", wo Max Zintl (sitzend, mit Ehefrau Josefine) seinen 80. Geburtstag feierte. "80 Jahre, was will man machen? Ich feiere, wenn es einen Anlass dazu gibt und heute haben wir einen Grund zum Feiern", sagte der Jubilar bei der Begrüßung der weit über 100 Gäste. Am meisten freute er sich über die Glückwünsche seiner vier Kinder und acht Enkelkinder, die musikalisch gratulierten. "Uns trennen nur ein paar Wochen, das verbindet uns", betonte Pater Hans Junker (Elfter von links) und überreichte als Geschenk der Pfarrei Leonberg ein Wachsbild das Patrons St. Leonhard. Stellvertretender Landrat Roland Grillmeier (Achter von rechts) überbrachte die Glückwünsche des Landkreises und der CSU-Kreistagsfraktion. Max Zintl gehörte dem Kreistag 24 Jahre lang an. Nicht fehlen im Kreis der Gratulanten durfte deshalb auch CSU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Toni Dutz (Siebter von rechts). Bürgermeister Johann Burger (Sechster von rechts) erinnerte an das 18 Jahre lange Wirken des Jubilars im Leonberger Gemeinderat und dessen Amtszeit als 2. Bürgermeister. Im Namen des Bauernverbands gratulierten Obmann Ely Eibisch (Siebter von links) und BBV-Geschäftsführer Ulrich Härtl. Musikalisch überbrachte der Jagdverband Tirschenreuth mit Vorsitzendem Hubert Rustler an der Spitze seine Glückwünsche. Die einstige Kultband "Tonados" spielte im Auftrag der Feuerwehr und des Schützenvereins Großensees auf. Vor Ort waren auch die Spitzen der Besamungsgenossenschaft Wölsau und viele Weggefährten der vergangenen Jahrzehnte. Max Zintl bekleidete eine Fülle von Ehrenämtern, unter anderem war er 24 Jahre lang Schöffe am Sozialgericht in Regensburg, führte 25 Jahre lang als Kreisobmann den Bauernverband, war 30 Jahre lang Vorsitzender des Tirschenreuther Milchhofs und 16 Jahre lang Vorsitzender des Zentralverbandes der bayerischen Milcherzeuger. Stets einen guten Draht hatte der Jubilar zu den bayerischen Landwirtschaftsministern und der Führung des Bayerischen und Deutschen Bauernverbandes. Daher konnte Max Zintl im Laufe der Jahre mehrfach hochrangige Gäste auf seinem Bauernhof in Themenreuth begrüßen, darunter der ehemalige Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, und Bayerns früherer Landwirtschaftsminister Josef Miller. Bild: jr

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.