Eigenes Unternehmen für Sonnenenergie

Lokales
Leuchtenberg
13.05.2015
1
0

Die Gemeinde hat das Kommunalunternehmen Markt Leuchtenberg gegründet. Am 1. Juni geht es an den Start. Ziel ist die Beteiligung an einem Sonnenpark Leuchtenberg, falls der sich verwirklichen lässt.

Bereits 2013 waren Pläne für Photovoltaikanlagen entlang der Autobahn A 6 erstellt worden (wir berichteten). Seit der Insolvenz von Wirsol lagen diese auf Eis. Vor einigen Wochen hat die Zukunfts-Energie-Nordoberpfalz (ZENO) das Vorhaben aufgegriffen und nochmals in den Gemeinderat gebracht. Wenn alles optimal läuft, könne eine Verwirklichung bis 31. August klappen. Danach würde sich die Sache wegen geänderter Einspeisebedingungen wohl nicht mehr rechnen.

Interessante Zahlen

In der Marktratssitzung am Montag informierte Bürgermeister Anton Kappl, dass die von der ZENO kurzfristig vorgelegten Zahlen durchaus interessant für die Kommune sind. "Wenn wir weiter bestrebt sind, Photovoltaikanlagen entlang der Autobahn umzusetzen, dann brauchen wir diese Unternehmensform Kommunalunternehmen."

Sollten sich den Anlagen nicht realisieren lassen, dann hat die Gemeinde das Kommunalunternehmen. "Das schadet auch nicht." Einstimmig entschied sich das Gremium, das Kommunalunternehmen (KU) zu gründen. Die Satzung stellte Rechtsanwalt Maximilian Burger vor. Aufgabe ist es, die Nutzung regenerativer Energien zu fördern. Neben den gemeindeeigenen Photovoltaikanlagen kann sich das KU an anderen Unternehmen beteiligen. Das Stammkapital beträgt 25 000 Euro. Der Vorstand besteht aus einem Mitglied und wird auf die Dauer von fünf Jahren vom Verwaltungsrat bestellt.

Daher bestimmte das Gremium auch gleich den Verwaltungsrat. Vorsitzender ist Bürgermeister Kappl, im Vertretungsfall dessen Stellvertreter Karl Liegl. Verwaltungsräte sind für die CSU Wolfgang Härtl (Vertreter Dominik Adam) und Gerd Scharff (Hermann Gebhardt) sowie für die SPD Richard Süß (Karl Bauer) und Josef Zitzmann (Gerlinde Janker).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.