Freie Fahrt auf Kreisstraße

Die Kreisstraße NEW 41 ist nach dem Ausbau durch Lerau bis Oberlind wieder frei. Für den Leuchtenberger Ortsteil (Foto) war das Bauvorhaben mit den begleitenden Maßnahmen eine kleine Dorferneuerung. Bild: fz
Lokales
Leuchtenberg
13.10.2015
12
0

Eigentlich war der Plan von Bürgermeister Anton Kappl, dass die Erschließungsarbeiten für das neue Baugebiet "Pfarrhäusl" mit 17 Parzellen noch im Herbst anlaufen. Nun gibt es aber Verzögerungen. Ein anderes Bauprojekt hingegen ging schneller als erwartet über die Bühne.

In der Marktratssitzung informierte der Rathauschef, dass Personalwechsel beim beauftragten Büro Zwick-Ingenieure den Zeitplan für das Baugebiet "Pfarrhäusl" nach hinten geschoben hätten. Im Oktober seinen die letzten Vorbereitungen für die Ausschreibung geplant. Diese folge dann im November. Im Dezember soll die Submission und zugleich die Auftragsvergabe erfolgen und im Frühjahr der Baubeginn.

Auch Vorteil

"Das kann auch einen Vorteil haben, weil Ausschreibungen in dieser Zeitphase oftmals den günstigsten Preis bringen", erklärte Kappl. Er betonte, dass Interessenten durchaus vor Ende der Erschließung mit dem Bauen anfangen könnten. Bei Baubeginn müssten sie ja noch nicht an Wasser- und Abwasser anschließen.

Die DJK hatte eine gaststättenrechtliche Erlaubnis für das Sportheim zum Betrieb einer Schank- und Speisewirtschaft "Sportgaststätte" beantragt. Kappl machte klar, dass diese Umnutzung über einen Bauantrag zu erfolgen sei. Eigentümer des Sportheims ist die Kommune. Der Gemeinde dürften keine Kosten entstehen, also müsste die DJK die erforderlichen Plan- und Genehmigungsunterlagen auf eigene Kosten erstellen lassen. Dies befürwortete das Gremium einstimmig.

Bisher lief der Netznutzungsvertrag für die Stromversorgung mit der Eon. Nun ist der neue Vertragspartner die Bayernwerk AG. Der alte Kontrakt wechselt damit nur den Vertragspartner.

Leuchtenberg kann für 2016 Maßnahmen beim Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald beantragen. "Damit sind keine Landschaftspflege-, sondern Baumaßnahmen gemeint", erklärte der Rathauschef. Er schlug vor, erst einmal das gröbste Spektrum der laufenden Maßnahmen in der Gemeinde abzuarbeiten.

Steg über die Pfreimd

Bernhard Kammerer brachte den alten Weinriether Steg als Brücke über die Pfreimd ins Gespräch. Innerhalb der Feuerwehr sei darüber schon gesprochen worden, diesen 2017 wieder herzustellen. Daher beschloss der Marktrat einstimmig, für 2016 nichts zu melden.

Früher als geplant ist der Ausbau der Kreisstraße NEW 41 von Lerau nach Oberlind beendet, berichtete Kappl. Zurzeit wird die Straßenbeleuchtung installiert. Etwas verwundert war der Bürgermeister, dass es keine offizielle Freigabe durch den Landkreis und die Straßenbaubehörde gegeben habe. Da es sich hier fast um eine kleine Dorferneuerung in Lerau handele, werde er mit den Bürgern eine kleine Feier vor Ort veranstalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.