Gemeinde stellt Schule sechs Computer zur Verfügung
Laptops gleich ausprobiert

Lokales
Leuchtenberg
08.10.2014
1
0
Die Schüler der Grundschule haben nun den Zugang zu den modernen Medien. Die Marktgemeinde stellt der Bildungseinrichtung sechs neue Schüler-Laptops zur Verfügung. Nachdem die Laptops von Systembetreuer Stefan Schmidbauer eingerichtet waren, nahmen sie die Kinder im Beisein von Rektor Reinhold Bitterer und Bürgermeister Anton Kappl gleich in Beschlag.

Wie Rektor Bitterer erklärt, zeigt die Bereitstellung der Mittel von 3000 Euro, dass dem Gemeinderat und Bürgermeister die Entwicklung der Schule am Herzen liege. Nach der Sanierung des Schulgebäudes vor zwei Jahren ist es jetzt nötig, Wert auf die innere Ausstattung und hier insbesondere auf den IT-Bereich zu legen, betont der Rektor. Eines der beiden Ziele der externen Evaluation ist, die Schule mit Computern auszustatten. Im vergangenen Jahr schaffte man bereits einen Rechner für die Schulleitung an, der mit der Grundschule Vohenstrauß vernetzt ist. Dazu kam ein Lehrer-Laptop und ein Faxgerät.

Weiterhin ist der Schule in Aussicht gestellt, dass sie von der Verwaltungsgemeinschaft Tännesberg weitere gut erhaltene Computer erhält, welche nach der Neuausstattung der Verwaltung verfügbar sind. Damit wäre die Grundschule Leuchtenberg auf einem guten technischen Stand, freut sich Schulleiter Bitterer. Der Bürgermeister hob bei der Gelegenheit die gute Betreuung durch die Grundschule Vohenstrauß heraus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.