Grundschule dankt ausscheidenden Elternbeiräten
Zum Wohl der Kinder

Schulleiterin Margit Walter (rechts) und Stellvertreterin Dorit Schmid verabschiedeten Elternbeiratsvorsitzende Sabine Brunner (Mitte). Bild: fz
Lokales
Leuchtenberg
17.10.2015
8
0
Der Elternbeirat der Grundschule steht fest. Gewählt wurden die Klassenelternsprecher und Stellvertreter. Erste Jahrgangsstufe: Anita Wittman (Christa Wittmann). Zweite Klasse: Kerstin Rieder (Rosemarie Lindner). Dritte Jahrgangsstufe: Manuela Krämer (Maria Schönknecht). Vierte Klasse: Sabine Beierl (Claudia Rupprecht).

In der konstituierenden Sitzung wählten die Teilnehmer anschließend Anita Wittmann zur Vorsitzenden. Sie löst Sabine Brunner ab. Die Rektorin der Grundschule Vohenstrauß, Margit Walter, lobte Brunner und auch die anderen ausscheidenden Mitglieder Silvia Rebl sowie Jitka Dubski für das Engagement. "Mir war zugetragen worden, dass es sich in Leuchtenberg um einen besonders engagierten Elternbeirat handelt", stellt Walter fest. Sie führte viele Aktionen und Unternehmungen des Gremiums mit dem Schulfest als Höhepunkt an. "Vieles wäre ohne den Elternbeirat nicht möglich, und dabei gilt es auch, die finanzielle Unterstützung herauszuheben."

Vier Jahre war Brunner im Beirat und das letzte Jahr als Vorsitzende. Sie hat mit Engagement zum Wohl der Schule und besonders der Kinder gewirkt und das bei einem hervorragenden Verhältnis zu den Lehrern, stellte die Schulleiterin heraus. "Man tritt als Elternbeiratsvorsitzende ein Erbe an, weil man die Arbeit der Vorgänger kennt", stellte Brunner abschließend fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.