Leichtes Minus in Kasse des Katholischen Frauenbunds
"Sehr aktiver Verein"

Lokales
Leuchtenberg
16.01.2015
2
0
Der Frauenbund hat nach der Anschaffung des Gotteslobs in der Kirche für 2000 Euro, einer 500-Euro-Spende an die Mission in Indien und 910 Euro Beitragsweiterleitung nach Regensburg mit 349 Euro ein leichtes Minus in der Kasse. Dies war dem Kassenbericht von Renate Kraus in der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim zu entnehmen. Kassenprüferin Martha Härtl bescheinigte tadellose Buchführung.

Zu Beginn freute sich Vorsitzende Gretl Woppmann über den guten Besuch, darunter auch Altbürgermeisterin Waltraud Benner-Post. "Wir wurden schon gefordert", stellte Woppmann fest. Schriftführerin Renate Schuller listete die vielen Veranstaltungen und Unternehmungen des 60 Mitglieder starken Zweigvereins auf. Pfarrer Moses Gudapati sagte, dass der Frauenbund eine große Hilfe im kirchlichen Bereich sei. Herausragend sei jedes Jahr auch der herrlich geschmückte Christbaum.

Bürgermeister Anton Kappl sprach von einem "sehr aktiven Verein", der eine Bereicherung für Kirche und Gemeinde darstelle. Maria Bernhard dankte den Mitgliedern für das Mitwirken beim Streuobsttag in der Mosterei.

Sieglinde Schärtl legte als Mitglied der Medienkommision Prospekte mit dem Leitwort "Medien - Fasten" auf. Anna Hösl zeigte Bilder an der Leinwand über die Bahamas, die beim kommenden Weltgebetstag das Leitthema sind. Vorsitzende Woppmann ging zum Schluss auf die nächsten Termine wie das Christbaumabschmücken, den Weltgebetstag, Einkehrtag im März und das Fastenessen am 29. März ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.