Partnerschaft mit Grünsfeld wird in drei Terminen geschlossen
Historische Trilogie

Politik
Leuchtenberg
16.07.2016
11
0

Drei Termine für die Partnerschaftsgründung des Markts Leuchtenberg mit den Städten Pfreimd und Grünsfeld gab Bürgermeister Anton Kappl in der Marktratssitzung bekannt. Am Samstag, 30. Juli, fährt Leuchtenberg nach Grünsfeld, um den Verbund einzugehen.

Der zweite Termin ist dann voraussichtlich am 12. August in Pfreimd, bei dem Leuchtenberg und Pfreimd die Partnerschaft schließen. Höhepunkt wird dann am Samstag 17. September, auf der Burg Leuchtenberg sein, wo sich dann die "historische Trilogie" gründet.

Die Telekom hat in der "Phase eins" der Breitbanderschließung Terminprobleme. Ursprünglich war am 30. Juni die Fertigstellung geplant. Diese wurde auf 31. Juli verschoben und nun nochmals auf den 16. September, informierte Kappl.

Der Gemeindechef hatte eine weitere Meldung parat. Kappl verlas den Prüfungsbericht des Gesundheitsamtes. Dieses hatte die Hochbehälter der Wasserversorgungen Wittschau und Michldorf turnusgemäß überprüft. Beim Wittschauer Hochbehälter wurde bemängelt, dass an diesem Nistkästen für Vögel (laut Bürgermeister für Fledermäuse) angebracht sind. Wenn der Wasserwart nun in den Hochbehälter geht, könnte ein Vogel mit hineinfliegen oder aber der Wasserwart könnte Vogelkot an den Schuhen mit hineintragen. Bürgermeister Kappl teilte mit, dass der Tierfreund die Nistkästen entfernen wird.

Beim Hochbehälter Michldorf sind Putznachbesserungen im Innenraum und das auswechseln von Rohrstücken erforderlich. Wasserwart Josef Pausch wird eine gute Arbeit bescheinigt, weil beide Hochbehälter in einem sehr gepflegten Zustand sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktrat Leuchtenberg (15)Grünsfeld (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.