Josef Bäumler führt weiterhin „Pfreimdtal“-Schützen
Schützenheim ein Volltreffer

Julia Eiberweiser (rechts) gab ihr Amt der Jugendsportleiterin weiter an Annemarie Bäumler (links). Zwieter Gauschützenmeister Anton Hirnet (Zweiter von links) gratulierte Schützenmeister Josef Bäumler (Zweiter von rechts) zur Wiederwahl. Bild: sl
Sport
Leuchtenberg
05.04.2016
33
0

Josef Bäumler führt weiterhin die "Pfreimdtal"-Schützen. Bei den Neuwahlen im Schützenhaus gab es aber auch Veränderungen.

Döllnitz. Bäumler dankte den Mitgliedern, die in eigener Regie im Schützenheim die Bewirtung übernehmen. Stolz sei er auf die jungen Schützen. "Hier hat sich das Training ausbezahlt." Die Jugend sei beim Rundenwettkampf sehr gut im Rennen. Nur in die Schülerklasse werde es wegen Nachwuchsmangel ruhiger werden. Als Lichtblick bezeichnete Bäumler drei bis vier Jugendliche, die Interesse zeigen. In seinem Jahresbericht stellte er den erfolgreichen Preisschafkopf heraus, der nach vielen Jahren Pause wieder im Schützenhaus über die Bühne ging.

Den Bericht der Jugendsportleiterin Julia Eiberweiser verfolgen die Mitglieder immer mit großen Interesse, da er mit Bildern unterlegt ist. Zwölf Schützen, davon zwei Schüler, sechs Jugendliche und vier Junioren, trainieren jeden Mittwoch. So nahmen sie auswärts an Jubiläumsschießen, zu Hause am Ranglistenturnier und in Moosbach am Sommerbiathlon teil. Erfolgreich war die Jugend beim Gaujugendpokalschießen, der Gaumeisterschaft und den Rundenwettkämpfen. Eiberweiser belegten einen Kurs für die Standaufsicht und eine Auffrischungskurs für Übungsleiter. Abschließend verkündete sie, dass sie nach sieben Jahren ihr Amt niederlege.

Sportleiter Anton Simon stellte nochmals die Erfolge der besten Schützen beim Königs- und Vereinsmeisterschafts- und Vergleichsschießen heraus. Bei den Rundenwettkämpfen der Schützenklasse Luftgewehr belegen die Döllnitzer in der Bezirksoberliga momentan den dritten Platz. Es sind noch zwei Wettkämpfe zu absolvieren.

Bürgermeister Anton Kappl sprach die Gasthaus-Tradition an, "die hier gepflegt wird, und dafür gilt dem Schützenverein Lob". Es sei wichtig für die Kultur im Dorf, dass es dieses Heim gebe. Einen finanziellen Obolus überreichte er für die Jugendarbeit. Zweiter Gauschützenmeister Anton Hirnet lobte die hervorragende sportlichen Leistungen.

Bernhard Kammerer, der die Luftgewehrmannschaft betreut und auch den Fahrdienst übernimmt, bat, dass in Zukunft bei den Wettkämpfen auch Fans der Döllnitzer Schützen dabei sein sollten. "Der Gegner bringt immer Gäste mit." Nachdem die Erste Luftgewehrmannschaft den Aufstieg in die Oberliga geschafft hat, wäre es wünschenswert und eine Überlegung wert, dass sich der Verein neue Gewehre anschaffe, sagte Kammerer.

NeuwahlenSchützenmeister ist weiterhin Josef Bäumler und sein Stellvertreter bleibt Peter Stuber. Kassier ist wieder Ludwig Prüfling und Schriftführer Siegfried Maier. Als Beisitzer vervollständigen den Vorstand Sebastian Eckl und Julia Eiberweiser (beide neu), Christian Fischer, Yvonne Kammerer, Anita Kleber, Johannes Meindl sowie Martin Weißenburger. Zum Sportleiter wählten die Schützen Anton Simon und zur neuen Jugendsportleiterin Annemarie Bäumler. Die Kasse prüfen Robert Rieder und Hans Weißenburger. (sl)
Hier hat sich das Training ausbezahlt.Schützenmeister Josef Bäumler lobt die Jugend
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.