Burg als begehbares Museum
Bürgermeister Anton Kappl hat eine Vision

Bürgermeister Anton Kappl (rechts) hat viel vor und eine neue Vision, die er in der Burgkapelle mit Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl, zweitem Bürgermeister Karl Liegl, Burgwartin Rita Lingl und Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher (von links) erörterte. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
03.06.2016
72
0

Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl könnte sich die Burg Leuchtenberg ganz gut als Museum vorstellen. Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher ist begeistert, und Bürgermeister Anton Kappl hat eine Vision.

Das ist mit Sicherheit Zukunftsmusik, aber es könnte aus dem Treffen des Gemeindechefs Kappl, seines Stellvertreters Karl Liegl, der Burgwartin Rita Lingl sowie Höher und Appl etwas entstehen. Eigentlich hatte Kappl bei Höher angefragt, ob der Bezirk den Markt bei zwei anstehenden Maßnahmen in der Burg finanziell unterstützen kann. Sowohl das Kassenhäuschen als auch die Burgbeleuchtung müssen erneuert werden.

"Die Beleuchtung frisst die Gemeinde mit Stromkosten auf." Gespräche und Planungen liefen bereits zur Umstellung auf LED. Beim kleinen Kassenhäuschen konnte sich der Bürgermeister ein etwas größeres Holzgebäude vorstellen, in dem auch ein Ausstellungsraum zur Burg integriert wird.

"Neubauten können wir nicht finanzieren", machte Höher deutlich, aber Museumsausstattungen. "Da können wir auch bei der Konzeption oder wenn Objekte angekauft werden müssen finanziell eingreifen." Was wäre denn, wenn wir weiter gehen und die ganze Burg als begehbares Museum darstellen?, brachte Kappl ins Spiel. Der Bezirksheimatpfleger nahm den Ball auf. Leuchtenberg mit der Geschichte der Landgrafen sei es wert, besser präsentiert zu werden. Darum wäre er bei einer solchen Konzeption dabei.

Hohe Förderung


Grundsätzlich sei es ja eine Immobilie des Freistaates, und der Bezirk könne nicht den Freistaat fördern. Beachtlich sei aber, wie sich der Markt für die Burg ins Zeug lege. Eine Beleuchtung zu fördern sei "außen vor". Aber wenn im Rahmen einer eventuellen Museumskonzeption das Museum beleuchtet werde, dann sei über Leader eine Bezuschussung von bis zu 70 Prozent möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burg Leuchtenberg (16)Begehbares Museum (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.