Feuerwehr Lerau feiert 125-jähriges Bestehen
Geheimnis um die Festkleider

Nicht nur als Blickfang, sondern auch als Animateurinnen für tolle Festtage stehen die Festdamen der Feuerwehr Lerau mit Festbraut Veronika Rupprecht (links) bereit. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
20.05.2016
1094
0

Die Feuerwehr Lerau fiebert ihrem Fest zum 125-jährigen Bestehen entgegen. Dabei bringen sich alle Altersschichten ein.

Lerau. "Das Programm vom Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Mai, kann sich sehen lassen: Neben den offiziellen Feierlichkeiten kommt auch der Spaß für alle Altersgruppen nicht zu kurz", blickt Landrat Andreas Maier als Schirmherr in der Festschrift voraus. Die drei Festleiter Peter Schwabl, Helmut Kellner und Albert Krapf haben mit dem Festausschuss ein Programm für die drei Tage gezimmert, das alles beinhaltet, was zu einem solchen Jubiläum gehört.

Die Leuchtenberger Ortsteile Lerau, Sargmühle, Steinach, Kleßberg, Unternankau und Wieselrieth sind die Feuerwehr Lerau. Die sich vor 125 Jahren gründete, nachdem es bis dahin eine Pflichtfeuerwehr gab.

Für das Fest hat man alle Register gezogen. Es ist alles auf den Beinen. Dazu zählen unter anderem die Festkindern und Festdamen. Veronika Rupprecht ist die Festbraut. Man darf gespannt sein, in welchen Kleidern die Mädels auftreten.

"Das ist ein sehr großes Ereignis für unsere Feuerwehr", sagt Vorsitzender Anton Kappl, Ehrenschirmherr und zugleich Bürgermeister des Markts Leuchtenberg. Dementsprechend ist auch die Euphorie. Die Wehr wird sich ins Zeug legen, um den Besuchern ein guter Gastgeber zu sein. Über 130 Vereine haben sich für die drei Festtage angemeldet. Patenverein ist die Feuerwehr Döllnitz und Ehrenpatenverein die Feuerwehr Wittschau-Preppach.

Festprogramm-Auftakt ist am Freitag, 27. Mai, um 19 Uhr mit dem Ehrenzug zum Totengedenken am Feuerwehrhaus, umrahmt von der Jugendblaskapelle Roggenstein. Um 20 Uhr wird in der Festhalle das erste Fass Festbier angezapft. Ab 21 Uhr startet die Partynacht mit den "Stoapfälzer Spitzboum". Weiter geht es am Samstag, 28. Mai, um 18 Uhr im Barzelt neben der Festhalle mit dem Ehrenabend für Altmitglieder und Festdamen aus den vorherigen Jubiläen. Ab 21 heizt die Band "Wöidarawöll" ein.

Der Festsonntag, 29. Mai, beginnt um 8.45 Uhr mit dem Kirchenzug und dem Festgottesdienst in der Festhalle mit der Jugendblaskapelle Roggenstein, die auch zum Frühschoppen aufspielt. Der Hauptteil folgt um 14 Uhr mit dem Festzug durch Lerau, bei dem die Kreisstraße gesperrt ist. Danach ist Festbetrieb mit den "Pischdorfer Musikanten".
Das ist ein sehr großes Ereignis für unsere Feuerwehr.Vorsitzender Anton Kappl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.