Feuerwehrfest in Döllnitz mit besonderer Attraktion
Sabrina Sauer bändigt Bullen

Im Team versuchten die ehemalige Festbraut Yasmin Kellner (rechts) und Feuerwehrkollegin Ann-Katrin Weißenburger, den Bullen zu besiegen. Bild: sl
Vermischtes
Leuchtenberg
12.07.2016
36
0

Das zweite Feuerwehrfest war ein Riesenerfolg. Nicht nur der Ansturm der Besucher und das Sommerwetter trugen dazu bei.

Döllnitz. Auf dem Dorfplatz vor dem Schützenheim war das Zelt aufgestellt, das für Schatten sorgte. Zum Weißwurstfrühschoppen spielte Andreas Hofmeister auf. Die besondere Attraktion dieses Sonntags war die "1. nationale Bullriding-Meisterschaft."

Um auf dem elektronisch gesteuerten Bullen zu reiten, standen die Teilnehmer Schlange. Als Einzelpersonen und in Mannschaften traten sie an. Cowgirls und Cowboys durften sich nur mit einer Hand festhalten und nach zehn Sekunden wurde bereits das Tempo erhöht. Da war eine gute Balance wichtig. Es nahmen 26 Mannschaften mit insgesamt 50 Männern und 28 Frauen teil. Zudem beteiligten sich 85 Einzelpersonen, davon waren ein Drittel weiblich.

Während alle Reiter alleine auf dem Sattel Platz nahmen, versuchten die ehemalige Festbraut Yasmin Kellner mit ihre Feuerwehrkollegin Ann-Katrin Weißenburger gemeinsam den Bullen zu bändigen. Sie schafften es, aber es reichte nicht zum Sieg. Dafür zogen sie die Blicke der Besucher auf sich.

In der Einzelwertung siegte Sabrina Sauer sie hielt sich 54 Sekunden, gefolgt von Thomas Kraus (52), Manuel Bodensteiner (52), Martin Uschold (45), Reinhardt Uschold (45) und der Trostpreis ging an Sebastian Zanner (9).

In der Mannschaftswertung siegte die Feuerwehr Woppenrieth (2,14 Minuten) vor "Kulmesser" (2,08), Feuerwehr Tännesberg (2,08), Feuerwehr Waidhaus I (2,06), Feuerwehr Waidhaus II ( 2,00) und der Trostpreis ging an den Tigerentenclub (57 Sekunden). Alle Teilnehmer erhielten vom Vorsitzenden Johann Kellner eine Urkunde und die Sieger Sachpreise.

Für Unterhaltung sorgten die "Feier-Melder" und im Feuerwehrhaus war die Kaffeestube stets gut besucht. Die ehemaligen Festdamen nahmen sich der vielen Kinder mit Basteln, Schminken und Torwandschießen an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.