Helmut und Katharina Zanner teilen Leidenschaft zu Brieftauben
Auf den Vogel gekommen

Die Schlaggemeinschaft Zanner ist ein Erfolgsduo: Opa Helmut mit dem drittbesten Vogel und Enkelin Katharina mit dem bestgereisten Weibchen der Reisevereinigung Nabburg holten schon viele Preise und Titel. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
13.01.2016
181
0

Helmut und Katharina Zanner verbindet ein besonderes Hobby. Dieses betreiben sie nicht nur akribisch, sondern seit Jahren mehr als erfolgreich.

Brieftauben sind das Faible des 79-jährigen Opas und seiner 21-jährigen Enkelin. Sohn und Papa Justin ist leider nicht mehr dabei. In Expertenkreisen steht der Name Zanner für Erfolg. Das begann bei Helmut Zanner mit vielen ersten Plätzen, gipfelte im Titel des Deutschen Juniorenmeisters von Justin Zanner 1976 (Verleihung in der Dortmunder Westfalenhalle) und setzt sich nun mit Katharina Zanner fort.

Nachdem Justin Zanner viel zu früh gestorben war, bildet die 21-Jährige nun das Erfolgsduo mit ihrem Opa. Schon im Kindergartenalter war sie im Taubenschlag und erkannte zudem jeden Vogel einzeln bereits im Anflug. Trotz ihres Berufs bei der Agentur für Arbeit steht sie jeden Tag um 6 Uhr bei den Tieren und öffnet ihnen die Luken zum Frühsport.

Wenn im Sommer die Preisflüge mit ihren Fußballterminen nicht kollidieren, sie spielt im Damenteam des SV Altenstadt bei Vohenstrauß, sitzt die junge Frau auch im Taubenschlag und wertet die Preisflüge aus. Der Kick sei dabei, wenn die Männchen oder Weibchen auf ihre Partner warten. Die Tiere werden einige Zeit vor dem Flug getrennt, um ihre Sehnsucht zur schnellen Heimkehr zu steigern. Da ist im Taubenschlag buchstäblich die Hölle los.

Einsatzstelle in Gleiritsch


Die beiden Zanners setzen als Schlaggemeinschaft ihre Tauben in der Einsatzstelle Gleiritsch beim Verein "Gut-Flug" ein. Sie gehört zur Reisevereinigung (RV) Nabburg mit 16 Vereinen. Diese ehrte ihre Meister und Titelträger der Flugsaison 2015, unter denen Katharina und Helmut bestens vertreten waren.

Katharina holte einmal bei der Deutschen Meisterschaft für Jugendliche den ersten Platz im Regionalverband Oberpfalz mit 24 Preisen. Zudem errangen beide Platz eins der RV-Meisterschaft des Verbands mit 30 Preisen und 10 008 Preiskilometern, was die Weitstreckenmeisterschaft bedeutete. Dazu kam Platz fünf im Regionalverband. Bei den einzelnen Preisflügen holten die Zanners vier erste Pokale und gewannen Medaillen. Einmal setzten sie 28 Tauben, von denen jede einen Preis errang. Die Schlaggemeinschaft hat auch einige Paradetauben. Das ist einmal der drittbeste Vogel (Männchen) in der Reisevereinigung mit neun Preisen und 3407 Preiskilometern und zudem das bestegereiste Weibchen in der Reisevereinigung mit elf Preisen auf allen elf Flügen und 3854 Preiskilometern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.