Hochzeit
In die Ehe gesägt

Wolfgang und Regina Härtl zeigten beim Baumstammsägen, dass sie ein gutes Team sind. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
04.05.2016
101
0
An der TU München in Weihenstephan studierten Wolfgang und Regina Härtl Forst- und Holzwissenschaft. Dabei lernten sie sich kennen, wurden ein Paar und schlossen nun in der Pfarrkirche in Leuchtenberg den Bund der Ehe.

Die junge Ehefrau stammt aus Uttendorf im Landkreis Rottal-Inn und ist mittlerweile bei der Bayerischen Forstverwaltung im Höheren Forstdienst als Forsträtin angestellt, während Ehemann Wolfgang als Geschäftsführer die Geschicke des Maschinenrings Neustadt/WN leitet. Er trat vor vier Jahren die Nachfolge von Uli Scholz an. Zugleich ist er seit zwei Jahren Einsatzleiter beim Ländlichen Dienst Bayern für die Betriebs- und Dorfhelfer.

Beim Verlassen der Pfarrkirche warteten die Organisationen und Vereine, in denen Wolfgang Härtl engagiert ist, mit Aktionen wie Baumstammsägen, Durchschreiten eines Schlauchtunnels oder Torwandschießen auf das junge Paar. Den Anfang der Gratulationscour machte Leuchtenbergs Bürgermeister Anton Kappl . Härtl ist seit zwei Jahren im Marktrat und seit dieser Zeit auch CSU-Fraktionssprecher.

Für den Maschinenring gratulierte dessen Vorsitzender Sebastian Scharnagl , für den Bayerischen Bauernverband und die Station Ländlicher Dienst Bayern Geschäftsführer Hans Winter . Ihnen folgten die Leuchtenberger Vereine: Feuerwehr, Katholische Landjugend, CSU, Junge Union, OWV, Männergesangverein "Liederkranz", die Reservisten und die DJK sowie der FCN-Fanclub. Zum Polterabend waren die Vertreter in den Geburtsort von Regina Härtl nach Uttendorf gefahren, um mit dem Paar zu feiern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.