Katholischer Frauenbund Leuchtenberg
„Bewundernswerte Aktivitäten“

Vermischtes
Leuchtenberg
15.01.2016
16
0

"Von diesem Verein könnten sich manche ein Scheibe abschneiden, was die alles auf die Beine stellen", lobte zweiter Bürgermeister Karl Liegl den Katholischen Frauenbund. Er dankte den Damen für "die Aktivitäten, die bewundernswert sind". Geistlicher Beirat Pfarrer Moses Gudapati meinte, dass ohne den Frauenbund vieles in der Pfarrei und in der Kirche nicht gehe.

Über die Anerkennungen freute sich nicht nur Vorsitzende Gretl Woppmann, sondern alle Mitglieder, die im Pfarrheim zur Jahreshauptversammlung gekommen waren. Zuvor feierten sie die Messe für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche.

Schriftführerin Renate Schuller berichtete über sehr viele Aktionen, unter anderem Einkehrtage, Fastenessen für "Anja will Leben", finanzielle Unterstützung für die Kinderkrebshilfe, Kräuterbüschelbinden, Seniorennachmittag oder Ausflüge. Beim Ritterspektakel auf der Burg war der Verein auch zwei Tage vertreten. Schatzmeisterin Renate Kraus informierte über einen Zuwachs in der Kasse trotz der Spenden an die Kinderkrebshilfe, den Blumenschmuck für Kirche und vieles mehr.

Das Angebot ist auch heuer sehr umfangreich. Am Montag, 1. Februar, treffen sich die Frauen zum Ableeren des Christbaums in der Pfarrkirche. Vorsitzende Woppmann lud zum Einkehrtag in Johannisthal am Donnerstag, 11. Februar, ein. Es wird ein Bus eingesetzt, eine Zusteigemöglichkeit ist in Vohenstrauß.

Es folgen ein Kräuterabend im Pfarrheim, Weltgebetstag, Muttertagsfeier und das Fastenessen am 20. März. Den Erlös werden die Verantwortlichen auch diesmal weitergeben. Am Ende gab es ein Essen als kleines Dankeschön für die Treue.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.