Kindergarten St. Johannes feiert den Martinstag
„Zuhören, teilen, froh machen“

Vermischtes
Leuchtenberg
14.11.2016
18
0

(sl) "Ich geh' mit meiner Laterne", sangen die vielen Buben und Mädchen des Kindergartens St. Johannes beim Zug um die Burgruine. Auch Geschwister, Eltern, und Großeltern waren dabei, um den Gedenktag des heiligen Martin zu feiern.

Zuvor hatten sie sich in der Kirche zur Andacht versammelt. Pfarrer Moses Gudapati stellte heraus, dass es wichtig ist zu teilen, trösten und die anderen mitspielen zu lassen. Er segnete abschließend die Martinshörnchen. Kindergartenleiterin Veronika Rupprecht hatte mit Monika Meißner und Jasmin Grüner alles bestens vorbereitet.

Rupprecht begleitete die Kleinen bei ihren Auftritten und dem Martins-Spiel. Barije Petrovics stellte den Bettler dar, der von Martin (Selina Högler) den geteilten Mantel bekam. Vor dem Volksaltar führten sie die Legende auf. Auswendig trugen die ältesten des Kindergartens im Presbyterium die Fürbitten vor. Hier wurde betont, dass "zuhören, teilen, froh machen, helfen, umarmen, fröhlich sein, sich Zeit nehmen" stets ein Licht in die Welt bringt. Mit jeder Fürbitte wurde ein Licht dazu entzündet. Nach dem Schlusssegen und dem Umzug trafen sich alle im Pfarrheim. Hier hatte der Elternbeirat des Kindergartens alles für eine kleine Stärkung vorbereitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kindergarten Leuchtenberg (2)Sankt Martin (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.