Motorradgottesdienst unterhalb der Burg
Als Biker auf Mensch und Natur achten

Auch ungewöhnliche Maschinen wie dieses weiße Gespann mit Anhänger segnete Pfarrer Moses Gudapati nach dem Motorrad-Gottesdienst auf dem Turnierplatz unterhalb der Burg Leuchtenberg. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
27.06.2016
48
0

120 Motorräder standen beim Treffen der Motorradfreunde auf dem Turnierplatz. Der Gottesdienst auf der Theaterbühne solle eine stille Gebetsstunde werden, um Gott zu bitten, seinen Segen und seine schützende Hand über die Motorradfahrer zu legen, sagte Pfarrer Moses Gudapati. Gott sei für alle "Schutz und Schirm" und allen nahe, die ihn rufen. Richtiges Verhalten im Straßenverkehr gegenüber Mitmenschen und Natur sei auch eine Verpflichtung vor Gott.

Eva-Maria Walbert, Theresa Zanner und Lisa Gösl begleiteten den Gottesdienst mit Gesang. Dann ging Pfarrer Moses Gudapati durch die Reihen der Motorräder, segnete Maschinen und Fahrer. Anschließend luden die Motorradfreunde Leuchtenberg zum Bikerfest ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.