Pate soll Sonne bringen
Feuerwehr Michldorf feiert 2017 Fahnenweihe

Keinen Regen-, sondern einen Sonnenschirm soll Landrat Andreas Meier (Zweiter von links) über das Fest der Fahnenweihe im Juni halten. Feuerwehrvorsitzende Evelyn Maier (Mitte) und ihre Führungsriege baten darum. Bild: fz
Vermischtes
Leuchtenberg
04.10.2016
70
0

Die Feuerwehr Michldorf braucht einen Schirmherrn für die Fahnenweihe. Für Landrat Andreas Meier eigentlich Routine. Doch diesmal ist es doch etwas ungewöhnlich.

Michldorf. Mit der gesamten Führungsriege kreuzte Feierwehrvorsitzende Evelyn Maier im Landratsamt auf. Die Feuerwehr schafft sich eine neue Fahne an. Das Ereignis feiert sie mit einer Weihe vom 2. bis 4. Juni 2017. Festleiter Bernd Punzmann trug Landkreischef Meier die Übernahme der Patenschaft an: "Und jetzt zum Schluss dan mir die bittn, willst Schirmherr sei in unsrer Mittn, des war a Freid und dad uns ehrn, drum lass uns deine Antwort hörn." Es folgte natürlich die Zusage. Als Schirmherr habe er bislang eine fast makellose Bilanz, aber im Voraus versprechen wolle er nichts, sagte Meier. Diese fast makellose Bilanz müsse er aber nun toppen, angesichts des großen Sonnenschirms, den Dominik Adam auspackte. "Wir wollen, dass so viel Sonne bei unserem Fest scheint und darum soll unser Schirmherr den Sonnenschirm über unser Fest halten", erläuterte Punzmann. Regen sei ja damit ausgeschlossen. Darum gingen die Michldorfer noch eine Stufe höher in der Anforderung an ihren Schirmherrn.

Sie überreichten ihm statt des obligatorischen Regenschirms den Sonnenschirm, gespickt mit sämtlichen Hinweisen, die es für die Übernahme dieser Aufgabe so braucht. Punzmann erläuterte, dass die alte Fahne aus dem Jahr 1960 stammte und nicht mehr zu retten war. Darum schafft die Wehr eine neue an. Das Fest soll den Kauf finanzieren. "Da müssen wir uns gewaltig anstrengen, folgerte der Landrat", als er die Kosten der Anschaffung vernahm.

FestprogrammFreitag, 2. Juni: Auftakt mit der Band "Frontal", Samstag, 3. Juni: "Gipfelstürmer". Sonntag, 4. Juni: 9 Uhr Festgottesdienst mit Fahnenweihe, 14 Uhr Festzug und Festbetrieb mit der "Roggensteiner Blasmusik". (fz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.