Konkurrenz statt Kooperation
TSV Neudorf ärgert sich über Nachbarverein

Der neue Vorstand des TSV hat viel vor. An der Spitze steht weiterhin Helmut Hummer (vorne, rechts). Bild: hme
Freizeit
Luhe-Wildenau
30.04.2016
243
0

Helmut Hummer bleibt Vorsitzender des TSV. Allerdings wählten die Mitglieder neue Finanzchefs. Ärger gibt es über einen Nachbarverein.

Neudorf. Das Interesse an der Jahreshauptversammlung hielt sich in Grenzen. Dritter Bürgermeister Hans Meißner bedauerte, dass es immer schwieriger werde, Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen, Gerade die jüngere Generation fehle oft in den Führungsämtern, beim TSV sei dies zum Glück noch anders.

Andreas Schärtl gab als sportlicher Leiter einen Überblick. Er hob besonders den sofortigen Wiederaufstieg der Damenmannschaft in die Landesliga hervor. Die Herrenmannschaft rettete sich mit dem neuen Trainer Richard Zeiler vor dem Abstieg. Die Spielgemeinschaft mit dem SC Luhe-Wildenau ist derzeit in einer unschönen Situation", bedauerte Schärtl. "Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sieht anders aus", ergänzte Hummer. Bei Abwerbungsversuchen bei eh schon dünner Spielerdecke höre die Freundschaft auf. Von 38 Spielen absolvierte Trainer Richard Zeiler alle. Die meisten Tore (16) schoss Sebastian Lorenz.

Schriftführerin Ulrike Schraml erinnerte an das Dorffest, die Dorfweihnacht und den neuen Yoga-Kurs, der gut ankommt. Am Kirchweihmontag platzte das Sportheim aus allen Nähten. Zum ersten Mal in seiner Amtszeit vermeldete Kassier Michael Trummer einen kleines Minus wegen gestiegener Ausgaben.

Dringend notwendig waren einige Reparaturen und ein neuer Brenner für die Heizung. Rückläufig sind die Einnahmen aus der Bandenwerbung. Als Ausgleich hat der TSV einen Sponsorenvertrag mit Valeo IT geschlossen. Ab sofort heißt die Spielstätte "Valeo IT Sportpark".

Starke Juniorinnen


Die Juniorinnen stellen die erfolgreichsten Teams. Alle spielen vorne mit. Der Wandertreff kommt gut an, auch für das gesellschaftliche Leben lassen sich die Senioren immer wieder etwas einfallen. Ein dickes Dankeschön richtete Hummer an die Teams von Küche, Kiosk und die Platzwarte. Er schlug der Versammlung eine Satzungsänderung bezüglich der Ehrenamtspauschale vor. Sie wurde einstimmig angenommen. Dringend angegangen werden muss die Sanierung der Gästeumkleide samt Dusche, sagte Hummer beim Ausblick.

Im Schnelldurchgang verliefen die Neuwahlen. Als Vorsitzender wurde Helmut Hummer einstimmig von den Mitgliedern bestätigt. Neuer zweiter Mann ist Christian Schmidt, Schriftführer Christian Post. Die Kasse führen künftig Susanne Braun als erste Kassiererin und Michael Trummer als Stellvertreter. Uli Schirmer bleibt Ehrenamtsbeauftragter.

Die Kasse prüfen Hans Meißner und Matthias Post. Andreas Schärtl wurde als Fußball-Abteilungsleiter bestätigt. Für die Herren zeichnet Roland Gebhardt und für die Damen Christina Hermann verantwortlich. Den Pool der Beisitzer bilden Georg Schmidt, Markus Grünbauer, Mario Kellermann, Sebastian Weiß, Benedikt Sehr, Werner Zeiler und Michaela Egner.

Die GeehrtenEhrenamtsbeauftragter Uli Schirmer und Vorsitzender Hummer ehrten langjährige Mitglieder. Seit 25 Jahren sind Christian Schmidt, Georg Kick und Hans Meißner dabei, seit 10 Jahren Dora Meißner, Andreas Lorenz, Karl Liebl, Thomas Preißer, Michael Gräf und Christian Bäuml. Für den scheidenden zweiten Vorsitzenden Helmut Sehr hatte Schirmer einen besondere Ehrung vorbereitet. Sehr war acht Jahre nicht nur Stellvertreter, er war gemeinsam mit seiner Frau Annerose Mädchen für alles im Sportheim oder außerhalb. "Er ist ein "Kümmerer", lobte Schirmer und überreichte ein bleiverglastes TSV-Wappen. Er stehe dem TSV weiterhin zur Verfügung, nur in anderer Funktion, versprach der Geehrte. (hme).
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Neudorf (10)Helmut Hummer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.