Stausee und Schanze
KAB-Reisefreunde genießen Urlaub im Pinzgau

Die KAB-Reisefreunde waren von der Weltcup-Schanze in Bischofshofen beeindruckt. Bild: mue
Freizeit
Luhe-Wildenau
07.07.2016
13
0

Die KAB-Reisefreunde erinnern sich gerne an die Vier-Tage-Fahrt nach Maria-Alm im Pinzgau. Ein Höhepunkt war die Auffahrt von Kaprun zum Stausee "Moserboden" auf 2000 Meter Höhe in den Tauern.

Zurück im Tal gedachte die Gruppe der 155 Opfer der Brandkatastrophe in einer Zahnradbahn im Jahr 2000. Von Zell am See aus genossen die KAB-Freunde bei herrlichstem Wetter eine Schifffahrt. Auch ein zünftiger Hüttenabend mit Musik und Tanz durfte nicht fehlen.

Weltbekannt durch das jährliche Finale der Vierschanzentournee ist das Sepp-Brandl-Stadion mit drei Sprungschanzen in Bischofshofen. Im nahen Goldegg feierten die Oberpfälzer in der Wallfahrtskirche ein Marienlob. Nicht fehlen durfte der Besuch in den Nationalparkwelten in Mittersill.

Die Bildershow im Museum zeigte die Vielfalt der Berg- und Tierwelt. Die Heimfahrt führte über Kufstein. Dort ertönt täglich um 12 Uhr die Heldenorgel, die mit 4948 Pfeifen größte Freiorgel der Welt, als tönendes Denkmal an die gefallenen Soldaten des Ersten Weltkriegs. Über den Ursprungpass kam die Gruppe noch zur Wallfahrtskirche Birkenstein in Fischbachau. In bewährter Weise hatte Josef Pollak die Reise organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: KAB-Reisefreunde (2)Pinzgau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.