Viele Besucher strömten zum Fest
Non-Stop-Stimmungsmusik bei der Luher Kirwa

Freizeit
Luhe-Wildenau
08.11.2016
312
0

Luhe. Das Highlight des Jahres in der nördlichen Oberpfalz war wieder einmal der Luher Kirwatanz am Samstagabend in der Mehrzweckhalle. Die Veranstaltung ist inzwischen ein Selbstläufer. Wie in den vergangenen Jahren strömten um Mitternacht sehr viele Leute zum Fest. Immer mehr Autos mit jungen Leuten, die zum Teil von weit her anreisten, kamen an. Ein Sicherheitsdienst sorgte für einen geordneten Ablauf. Die Band "Woidarawöll" aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach traf die Erwartungen der Besucher mit Non-Stop-Stimmungsmusik von der ersten Minute an. Schlager und Volksmusik zum Tanzen sowie spezielle Kirwa-Songs waren angesagt. Die Mitglieder der Jugendverbände Kolping und KLJB hatten mit ihren beiden Vorsitzenden Jakob Schwab und Jessika Bäumler das Fest organisiert. Nahezu 100 Helfer arbeiteten in ihren auffallenden Kirwa-Shirts im Mehr-Schicht-Betrieb, um alle Gäste zu bedienen. In der Küche mussten unzählige Sandwiches vorbereitet werden und an der Pilsbar in der Eingangshalle waren viele Hände gefragt. Dichtes Gedränge herrschte an der separat aufgebauten Cocktail- und Schnapsbar. Die Festhalle war mit einem großen Kirwabaum in der Mitte geschmückt. Auch die Wände waren aufwendig dekoriert. Natürlich trugen fast alle Gäste zur Kirwa fesche Dirndl und Lederhosen. (Polizeibericht ) Bild: mue

Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Luher Kirwa (1)Woidarawöll (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.