Erschließung des Gewerbe- und Industriegebiets "Obere Tratt" läuft

Erschließung des Gewerbe- und Industriegebiets "Obere Tratt" läuft (bey) Im Gewerbe- und Industriegebiet "Obere Tratt" rattern die Baumaschinen in Höchstleistung. Die Erschließungsmaßnahmen des Markts für den Abschnitt 01 wie er im Bebauungsplan bezeichnet wird, haben begonnen. Rund 4,5 Hektar ist der neue Teil dieses Areals groß, auf dem rund 350 Meter Straßen mit einer Breite von 6,5 Metern gebaut werden. Ergänzend dazu werden 300 Meter Schmutzwasserkanal (Durchmesser 25 Zentimeter) einschließlich ein
Lokales
Luhe-Wildenau
02.11.2015
6
0
Im Gewerbe- und Industriegebiet "Obere Tratt" rattern die Baumaschinen in Höchstleistung. Die Erschließungsmaßnahmen des Markts für den Abschnitt 01 wie er im Bebauungsplan bezeichnet wird, haben begonnen. Rund 4,5 Hektar ist der neue Teil dieses Areals groß, auf dem rund 350 Meter Straßen mit einer Breite von 6,5 Metern gebaut werden. Ergänzend dazu werden 300 Meter Schmutzwasserkanal (Durchmesser 25 Zentimeter) einschließlich einer Wasserleitung von 350 Metern (Durchmesser 10 Zentimeter) verlegt. Um das Oberflächenwasser schadlos ableiten zu können, werden 400 Meter offene Gräben gebaut. Regenrückhaltebecken in Richtung Autobahn mit 6500 Kubikmeter Volumen sind weiterer wichtiger Part der Oberflächenwasserbeseitigung. Um den neuen Teil des Gewerbe- und Industriegebiets mit Energie versorgen zu können, verlegen die Bayernwerke eine Gasleitung. Die Telekom sorgt mit der Verlegung eines Glasfaserkabels für die Anbindung ans Netz. Die Straßen werden mit LED-Lampen beleuchtet. Die Kosten für den Markt Luhe-Wildenau belaufen sich auf 750 000 Euro. Die Gesamtplanung liegt bei der Coplan AG aus Weiden. Bild: bey
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4091)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.