Luhe-Wildenau sehnt Pause herbei

Lokales
Luhe-Wildenau
10.10.2015
0
0
Roland Rittner, Trainer des SC Luhe-Wildenau, sehnt die Winterpause herbei. "Wir wollen uns im Winter neu aufstellen, personell nachlegen und bereits auf die Kreisliga-Saison 2016/17 vorbereiten", sagte er vor dem Heimspiel gegen die Regionalliga-Reserve des FC Amberg am Samstag um 16 Uhr. Woche für Woche sei es ein Kampf, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.

"Viele fallen immer wieder aus oder haben nicht immer Zeit. Die Mannschaft stellt sich derzeit quasi von selbst auf." Vor allem im zweiten Durchgang breche seine Mannschaft regelmäßig ein. Da fehle es an Luft und Kraft. "Das ist bei manchen Spielern über 40 oder gar 50 Jahre auch nicht verwunderlich." Gegen Amberg wird Rittners Truppe wieder versuchen, sich so lange wie möglich zu wehren und das Ergebnis in erträglichem Maße zu halten. Welche personellen Änderungen Rittner gegenüber der 0:5-Niederlage in Hahnbach vornehmen wird, hing vom Abschlusstraining ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.