Markt nicht überall willkommen

Auf dem Grundstück an der Leuchtenberger Straße entsteht der neue Nettomarkt. Bild: bey
Lokales
Luhe-Wildenau
23.09.2015
51
0

Der Markt hat grünes Licht für den Bau des neuen Nettomarktes gegeben. Der Supermarkt wird auch Platz für einen Backshop haben. Marktrat und Bäckermeister Hans Zach sieht andere Geschäfte gefährdet.

Zach stimmte gegen die Erteilung des baurechtlichen Einvernehmens, weil er einen Markt in dieser Größe für Luhe-Wildenau als nicht erforderlich hält. Außerdem werde sich der neue Einkaufsmarkt negativ auf die bestehenden Geschäfte auswirken, befürchtete er. Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer betonte, Luhe-Wildenau solle froh sein, diesen Einkaufsmarkt am Ort zu haben.

Geld für Meistertitel

Positiv beurteilte der Markt eine Bauvoranfrage zum Umbau einer Lagerhalle zu einem Wohnhaus auf dem Grundstück Flurnummer 500 Gemarkung Neudorf in der Stadlgasse. Die Räte sicherten dem Landratsamt Neustadt die Erschließung der öffentlichen Wasserversorgung zu. Einstimmig erteilte das Gremium das Baurecht für eine Dacherneuerung auf einem Bienen- und Wochenendhaus in Sperlhammer.

Die E 1-Jugend der Spielgemeinschaft Luhe/Neudorf bekam eine Zuwendung von 100 Euro für den Meistertitel. Sebastian Hartl regte auch im Namen seiner Neudorfer Kollegin Christine Post an, die Einrichtung von öffentlichen WLAN am Marktplatz in Luhe, am Vereinszentrum Neudorf und beim Naabtalhaus in Oberwildenau zu prüfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.