Schneller ins Netz

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer unterzeichnet den Vertrag mit der Telekom zum Ausbau des Internets im Gewerbegebiet "Obere Tratt" mit Christoph Bernik (von rechts) von der Telekom Deutschland. Geschäftsleiter Alfred Gilch assistierte. Bild: bey
Lokales
Luhe-Wildenau
11.07.2015
2
0

Der Ausbau des schnellen Internets im Gewerbegebiet "Obere Tratt" kann beginnen. Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer hat dazu den Vertrag mit der Telekom unterzeichnet. Damit erhalten die Betriebe spätestens ab Sommer 2016 Breitbandanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde.

Im Beisein von Geschäftsleiter Alfred Gilch sicherte Christoph Bernik von der Telekom den umgehenden Beginn der Feinplanung zu, die etwa drei bis vier Monate in Anspruch nimmt.

Bis die Anschlüsse beantragt werden können, dauert es laut Bernik höchstens noch ein Jahr. Preißer ist das etwas zu lang. Geschäftsleiter Gilch betonte, dass ohne die Zustimmung der Bundesnetzagentur keine Vertragsunterzeichnung möglich gewesen wäre. Die vom Markt Luhe-Wildenau zu tragende "Wirtschaftslichkeitslücke" für den Ausbau des Internets beträgt 130 709 Euro. Davon übernimmt der Freistaat 80 Prozent als Zuschuss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.