Vater und Sohn unverletzt - Kilometerlanger Rückstau
Auf der Autobahn überschlagen

Die Feuerwehrmänner richteten den VW Polo wieder auf. Bild: ast
Lokales
Luhe-Wildenau
27.10.2014
6
0
Verkehrsbehinderungen und mehrere Kilometer Stau waren die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 6.30 Uhr auf der A 93 zwischen den Anschlussstellen Luhe-Wildenau und Wernberg-Köblitz ereignete.

Ein 47-Jähriger aus Thüringen war mit seinem VW Polo in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Kurz nach dem Parkplatz Grünau wollte er einen Sattelzug mit deutscher Zulassung überholen, geriet dabei an das Heck des Sattelanhängers, wobei sich der VW überschlug und auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen kam. Die Insassen, der Fahrer und sein 21-jähriger Sohn, konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und das Klinikum Weiden unverletzt wieder verlassen.

Die A 93 war von 6.40 bis 7 Uhr total und dann bis 7.20 Uhr einseitig gesperrt. Die Feuerwehren Oberwildenau und Luhe sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.