Kegel-Bayernliga
Oberwildenauer Kegler freuen sich auf Bayernliga-Heimdebüt

Sport
Luhe-Wildenau
23.09.2016
18
0

Zum Heimdebüt in der Kegler-Bayernliga hat der SC Luhe-Wildenau am Samstag (16 Uhr) den 1. SKK Gut Holz Zeil in Oberwildenau zu Gast. Dabei handelt es sich um die Spitzenbegegnung des zweiten Spieltages, denn der nach dem sensationellen Auftaktsieg in Hirschau die Tabelle anführende SC erwartet mit den Unterfranken den Tabellenzweiten.

Der Bayernliga-Aufstieg war eine tolle Sache, dass man aber mit einem 7:1-Auswärtssieg beim Zweitligaabsteiger Hirschau in die Saison starten würde, damit konnte man wahrlich nicht rechnen. So groß die Freude im Lager des SC Luhe-Wildenau über den derzeitigen Erfolg auch ist, so ist man sich dennoch klar darüber, dass es sich nur um eine Momentaufnahme handelt. Schon am Samstag kann der Aufsteiger hart auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.

Mit dem 1. SKK Gut Holz Zeil bekommen die SC-Kegler ein Schwergewicht der Bayernliga vorgesetzt. Die Unterfranken sind seit Jahren fester Bestandteil dieser Liga und haben sich, ob im 200er oder jetzt auch im 120er Spiel, immer in der Spitzengruppe herumgetrieben. Nach 2009 schrammte Zeil auch im letzten Jahr wieder um Jahresbreite am Meistertitel vorbei. Mit zwei Punkten Rückstand musste das Team dem TSV Großbardorf den Vortritt beim Aufstieg in die 2. Bundesliga lassen.

Es ist aber auch nicht so, dass die Gäste erst durch den Auswärtssieg des SC in Hirschau Respekt vor dem gastgebenden Aufsteiger bekommen haben. Olaf Pfaller, ein Urgestein der Zeiler Kegler, hat als Kapitän der Gäste schon vor Saisonbeginn vor dem SC gewarnt. Pfallers Mannschaftskamerad Patrick Löhr hierzu: "Wir haben bereits vor der Saison immer gesagt, dass der SC Luhe-Wildenau auf gar keinen Fall unterschätzt werden darf. Wir sind uns sicher, dass sie mit ihrer Mannschaft um einen der ersten Plätze in der Bayernliga mitspielen können." Unterschätzen wird Zeil den SC also auf keinen Fall.

Der Sportclub wird die in Hirschau erfolgreiche Formation mit Manuel Klier, Manuel Kessler, Daniel Wutz, Manfred Ziegler, Ivan Bosko und Sebastian Schörner ins Gefecht schicken. Die Truppe strotzt vor Selbstvertrauen und hofft bei ihrem Bayernliga-Heimdebüt natürlich auch auf lautstarke Unterstützung des heimischen Anhangs.
Weitere Beiträge zu den Themen: SC Luhe-Wildenau (48)Kegel-Bayernliga (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.