Kegeln
SC will gegen Karlstadt punkten

Sport
Luhe-Wildenau
18.11.2016
9
0

Im letzten Vorrundenheimspiel der Kegler-Bayernliga hat der SC Luhe-Wildenau am Samstag (16 Uhr) Bavaria Karlstadt zu Gast. Gegen den Vorjahresvierten wollen die Oberwildenauer nach der ersten Saisonniederlage Wunden lecken. Mit einem Heimsieg soll die alleinige Tabellenführung verteidigt werden.

Nach der Klatsche von Mörslingen ist der Sportclub schnell zur Tagesordnung übergegangen. Die Leistung hat gegen die Schwaben schlicht und einfach nicht gestimmt, so dass es über die Niederlage nichts zu diskutieren gibt. "Abputzen und weitermachen," so lautet die Devise, wobei mit Karlstadt jetzt ein durchaus bezwingbarer Gegner nach Oberwildenau kommt. Die Unterfranken dümpeln in der unteren Tabellenregion herum und haben in dieser Saison erst eines ihrer vier Auswärtsspiele gewinnen können.

Hinzu kommt, dass SC-Mannschaftskapitän Sebastian Schörner, der aus privaten Gründen in den letzten drei Spielen nicht zur Verfügung stand, ab sofort wieder dabei ist. Auch wenn er durch Patrick Fickenscher und Michael Grünwald sehr gut vertreten wurde, dürfte die Tatsache, dass man jetzt wieder in der Stammbesetzung antreten kann, für zusätzliche Motivation und Sicherheit sorgen.

Die Niederlage in Mörslingen hat gezeigt, dass auch für den Sportclub die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Wenn man in der Bayernliga weiterhin vorne mitmischen möchte, dann muss der SC dafür etwas tun. Manuel Klier, Manuel Kessler, Daniel Wutz, Manfred Ziegler, Ivan Bosko und Sebastian Schörner peilen den nächsten Sieg an.
Weitere Beiträge zu den Themen: SC Luhe-Wildenau (49)Kegeln Bayernliga (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.