60. Geburtstsag
Pfarrer als VIP im "Papa-Mobil"

Viele Pfarrangehörige und Fahnenabordnungen bildeten ein Spalier am Straßenrand und ließen mit Fähnchen winkend ihren Pfarrer hochleben. Die Ministranten als "Pfarrer-Bodygurad" begleiteten ihn. Die Blaskapelle marschierte voraus. Bild: mue
Vermischtes
Luhe-Wildenau
06.09.2016
166
0

Luhe. Viele Überraschung erwarteten Pfarrer Arnold Pirner zur Feier seines 60. Geburtstags. Die Ministranten holten ihren Chef mit einem "Papa-Mobil" nach dem Festgottesdienst ab und begleiteten ihn als "Pfarrers Bodyguard" zum Empfang ins Pfarrheim. Dort sangen die Martinsspatzen dem Jubilar ein Lied.

"Wir sind froh, einen Seelsorger zu haben, bei dem man sich geborgen fühlt und der mit viel Ruhe und Fröhlichkeit auf die Menschen zugeht", lobte Pfarrgemeinderatssprecherin Ulrike Duschner. Sie überreichte ihm 60 Gutscheine für je ein hopfenhaltiges Getränk, die der Jubilar nur zu Fuß im Luher Getränkemarkt abholen darf. Auch zweiter Bürgermeister Gerhard Kres gratulierte. Ministrantenbetreuer Georg Hirsch überreichte ein Fotobuch: Jeder Ministrant gestaltete eine Seite. Kirchenpfleger Bernhard Irlbacher folgte: "Verlieren sie nicht die Geduld mit ihren Schäfchen."

Besuch aus der Heimat


Der Kirchenchor sang ein Ständchen und schenkte "ihrem größten Fan" ein T-Shirt mit Gruppenbild. Auch das Trio "Z'sammg'stimmt" und der Männergesangverein Lyra musizierten für Pirner. Die Frauenbundvorsitzenden Maria Lehnert und Erika Messer, Vereinskartellvorsitzender Wolfgang Eimer, Vertreter der Kindertagesstätten St. Martin und St. Michael sowie vielen andere Vereine gratulierten. Auch Abordnungen der Feuerwehr, Kolping und des Sportverein aus Pirners Heimatgemeinde Riglasreuth waren zur Feier angereist.

Der Pfarrgemeinderat aus Oberwildenau marschierten als "Altneihauser Feuerwehrkapelln" ein. Kommandant Albert Baumann ging auf die "Völkerverständigung in der Seelsorgeeinheit" ein, um die Pirner seit acht Jahren bemüht ist. Bereits zum eigentlichen Geburtstag überraschte eine Abordnung aus Elsendorf, der ehemaligen Pfarrei des 60-Jährigen, mit den "Brünnlmusikanten", deren Gründungsmitglied Pirner ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fest (70)Geburtstag (455)Pfarrer (97)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.