Feuerwehr Luhe
Zwei neue Köpfe

Vermischtes
Luhe-Wildenau
05.02.2016
23
0

Generationswechsel bei der Feuerwehr Luhe: Nach 24 Jahren stellte Vorsitzender Chris Hösl sein Amt zur Verfügung. Auch Kassenwart Bernhard Irlbacher verzichtete nach 15-jähriger Amtszeit auf eine weitere Kandidatur. Bei den Neuwahlen kam es zu einer Besonderheit.

Die Wahl verlief zügig. Stefan Gläser wurde einstimmig zum Nachfolger von Hösl gewählt. Christiane Gruber ist die erste Frau stellvertretende Vorsitzende. Schriftführer bleibt Norbert Wildenauer. Enrico März übernimmt den Posten des Kassenwarts. Als Beisitzer fungieren Hans Kick, Thomas Schimetscheck und Christoph Liebl. Hösl erinnerte vor 42 Mitgliedern an zahlreiche Veranstaltungen von der Christbaumversteigerung bis zum Starkbierfest.

Der Mitgliederstand wuchs auf 316. Kassenwart Irlbacher berichtete von einem verkraftbaren Minus. Rechnet man den Eigenanteil für den Kauf des neuen Fahrzeugs heraus, endet das Jahr sogar im Plus.

Kommandant Daniel Müller berichtete von 61 Einsätzen, die 44 Aktive meistern mussten. Den Löwenanteil bildeten 47 technische Hilfeleistungen, darunter viele Verkehrsunfälle. Allein 23 Mal ging es auf die A 93. "So oft wie noch nie" betonte Müller. Drei Großprojekte werden die Mitglieder auch heuer fordern: die Einführung des Digitalfunks, der Kauf der neuen Gerätewagen-Logistik und der Anbau des Gerätehauses.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer freute sich, dass sowohl der Verein wie auch Aktive Wehr und Jugendgruppe über eine sehr gute Führung verfügen und sehr rührig sind. Besonders dankte der Bürgermeister Chris Hösl welcher in seiner 24-jährigen Amtszeit viel geleistet habe, vor allem beim Bau des Gerätehauses 2001 bis 2003.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Luhe (8)Chris Hösl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.