Jahresabschlusssitzung des Marktgemeinderates
Schuldenabbau wichtiges Ziel

Vermischtes
Luhe-Wildenau
17.12.2015
30
0

Im Mittelpunkt der Jahresabschlusssitzung des Marktrates standen Ehrungen verdienter Bürger. Dennoch widmeten sich die Räte auch anderen Themen. Erneut bestätigte der Marktrat den Standort der Bushaltestelle für den ÖPNV in Luhe beim Grundstück Marktplatz 20. Das Buswartehäuschen wird entlang des Gehsteiges errichtet.

"Wir können die Kinder nicht im Regen stehen lassen", argumentierte Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer und befürwortete die Örtlichkeit der Bushaltestelle. Auf positives Echo stieß seine Ankündigung, dass geprüft werden soll, ob in diesem Bereich während des Wochenendes und der Nachtzeit geparkt werden könne. Die Markträte beschlossen, an der bisherigen Planung festzuhalten.

Gastronomische Zwecke


Das baurechtliche Einvernehmen erklärte das Gremium zum Bauantrag auf Abbruch von zwei baufälligen Hallen und der Errichtung neuer Hallen. Ein Gebäude, das bisher zur Schweinehaltung genutzt wurde, soll künftig gastronomischen Zwecken dienen. Auch für diese Umnutzung erteilten die Räte das Einvernehmen. Das kürzlich eingegangene Lärmschutzgutachten wurde noch nicht in den Bebauungsplan "Eschlingweiher" eingearbeitet. Die Frage von Johann Kick, wie die Ersatztrasse für den Ostbayernring der Tennet verlaufen werde, wurde bis zur Januarsitzung zurückgestellt.

Schulden weiter abbauen


Im Rückblick betonte Bürgermeister Preißer, dass die Marktgemeinde weiterhin großes Interesse an einem weiteren Schuldenabbau habe. Dies gelte auch langfristig für die Zukunft. Die gute finanzielle Lage der Marktgemeinde werde unter anderem bei der Betrachtung des Fahrzeugparkes sichtbar: "Es werden nur noch Neufahrzeuge statt früher Gebrauchtwagen erworben." Eine wichtige Bedeutung sieht das Gemeindeoberhaupt auch im weiteren Ausbau des Gewerbegebietes "Obere Tratt" und in der Ausweisung von Baugebieten.

Zweiter Bürgermeister Gerhard Kres dankte namens des Gremiums Preißer für die geleistete Arbeit und schloss darin auch die Marktverwaltung und den Bauhof ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bürgermeister (186)Marktgemeinderat (42)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.