Luher "Martinsspatzen" verwandeln sich in stolzes Federvieh
Premiere für Kindermusical

Die junge Schauspieltruppe und ihre Chefin Rita Gleißner können stolz auf ihre Leistungen sein. Zwei Mal begeisterten sie das Publikum mit dem Musical "Das Herz eines Adlers" und erhielten dafür viel Applaus. Bild: mh
Vermischtes
Luhe-Wildenau
06.07.2016
59
0

Eine bunte, glücklich gackernde Hühnerschar im Stroh, ein stolzer Gockel und - völlig fehl am Platz - ein junger Adler. Nicht in einem Stall, sondern im Pfarrheim St. Martin schart sich das Federvieh. Und es kann singen.

Luhe. Und die Truppe bekam jede Menge Applaus von den vielen Zuschauern. Pfarrhausfrau Rita Gleißner wagte ein Experiment und stellte zusammen mit vielen Akteuren, "Martinsspatzen" aus dem gleichnamigen Kinderchor und zahlreichen Helfern, ein Musical auf die Beine. Das wochenlange Proben hatte sich gelohnt. "Das Herz eines Adlers" trifft die Herzen der Zuschauer. Die Premiere war ausverkauft, die zweite Vorstellung fast.

Es ist ein afrikanisches Märchen von James Aggrey, die mitreißende Musik dazu stammt von Kathi Stimmer-Salzeder. In Luhe spielten routiniert Rita Gleißner Gitarre, Ulrike Schwab E-Piano und Barbara Wildenauer Geige.

Ein junger Adler (Julia Irlbacher) wird von einem Bauern (Franziska Schwandner) als Huhn aufgezogen. Der junge Raubvogel fügt sich problemlos in die Hühnerschar ein und glaubt bald selbst, ein Huhn zu sein. Da kommt ein naturkundiger Mann (Samira Banou) und macht allen, besonders aber dem Greifvogel, klar, dass er ein Adler ist und bisher ungeahnte Möglichkeiten in ihm stecken. Der Vogel erkennt seine wahre Bestimmung, lernt zu fliegen und hebt schließlich ab.

Und die "Moral" von der Geschicht': es ist oft schwierig, sich von Bequemlichkeiten zu verabschieden, um einen eigenen Weg zu gehen und die Bestimmung zu entdecken.

Hervorragend gesungen haben ihre Rollen Franziska Schwandner und Samira Banou, die beide mit klaren und hellen Stimmen aufhorchen ließen. Auch die Gestik beherrschten die jungen Mädels. Unterstützt wurden sie vom frisch singenden Chor der "Martinsspatzen", Martin Schwandner, Johann Graf, Edda Schmidt, Mariella Danner, Mia Hausner, Alicia Prange, Maria Schulze, Anna Schwandner, Julia Zilbauer, Franziska Hantschel, Eva-Marie Voit, Lukas Bodensteiner, Anna und Antonia Rieder, Leonhard Lobinger, Lukas Irlbacher, Kilian Kellermann, Fabian Post und Daniel sowie Tobias Laufmann. Alle steckten in schönen Kostümen, für die Luise Köllner verantwortlich war. Julia Irlbacher stellte gekonnt den jungen Adler dar. Als Erzählerinnen meisterten Melina Schönig und Katharina Rewitzer ihren Beitrag. Langanhaltender Applaus war der Lohn für die teils noch sehr jungen Musical-Darsteller.

Gleißner dankte allen Helfern. Pfarrer Arnold Pirner überreichte Blumen an seine Pfarrhausfrau, an Luise Köllner, Petra Irlbacher (Klangeffekte), Barbara Wildenauer und Rita Hösl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1562)Martinsspatzen Luhe (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.