Marie und Daniel sind Oberkirwapaar
Kirwaverein besteht Feuertaufe

Nur keine Verwirrung mit den vielen Bandln. Aber die Oberwildenauer Kirwapaare zeigten, dass sich die vielen Tanzproben gelohnt haben und meisterten ihren Auftritt souverän.
Vermischtes
Luhe-Wildenau
29.09.2016
244
0

Marie Dietl und Daniel Ammer sind das neue Oberwildenauer Oberkirwapaar. Mehr als 200 Zuschauer sehen sich bei bestem Spätsommerwetter das Baumaustanzen am Naabtalhaus an. Bei den Organisatoren ist die Erleichterung groß.

Oberwildenau. Mit dem Zug der kirchlichen und weltlichen Vereine vom Rathaus zur St.-Michael-Kirche hatte der Kirchweih-Sonntag begonnen. Nach dem Gottesdienst ging es zum Frühschoppen, den die Blaskapelle Oberwildenau umrahmte.

Zum Baum chauffiert


Am Nachmittag holte Gerhard Kres mit seinem Oldtimer-Traktor samt Anhänger die Kirwapaare ab und chauffierte sie zum Kirwabaum. Mit dabei auch "Die zwoa Pressather", Sophia und Sandro Weber, mit Akkordeon, Gitarre und Cajon. Bei der Sternpolka, dem Bandl-Tanz und dem Bauern-Madl zeigten die Jugendlichen, dass sich die vielen Tanzproben unter Anleitung von Andreas Lorenz aus Neudorf gelohnt haben. Die zahlreichen Besucher applaudierten den Tänzern kräftig. Angeführt von Marie und Daniel zogen die Paare und viele Besucher ins Naabtalhaus zur Feier ein.

Verein trägt Verantwortung


Gut besucht waren auch die beiden Kirwastände auf dem Parkplatz davor. "Nachdem im letzten Jahr keine Fieranten mehr vor Ort war, haben wir uns bemüht, wieder Verkäufer zu finden", erzählt Daniela Krös vom Kirwaverein zufrieden. Nicht nur das ist den Jugendlichen gelungen. Die Organisation der Kirwa mit den Veranstaltungen, vom Baumaufstellen über den Kirwatanz bis hin zum Austanzen, lag heuer erstmals allein in den Händen des neuen Vereins. "Wir haben die Feuertaufe bestanden", war Vorsitzender Johannes Kres erleichtert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberwildenau (1112)Kirwa Oberwildenau (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.