Nach Funkenflug eilen 126 Feuerwehrleute zur Schrauberwerkstätte
150.000 Euro Schaden an der Garage

Bild: mue
Vermischtes
Luhe-Wildenau
09.01.2016
1387
0
Luhe. Bis ins Ortszentrum war am Freitag gegen 17.45 Uhr die Explosion von Lack- und Spraydosen in einer ehemaligen Autowerkstatt in der Weidener Straße zu hören. Ein 31-Jähriger kam mit Brandverletzungen im Gesicht ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Luhe und auch die Nachbarwehren Oberwildenau und Neudorf hatten es nicht weit zum Unglücksort. Noch vor dem Eintreffen weitererer Kräfte aus Schnaittenbach, Wernberg, Pfreimd, Weiden, Glaubendorf, Neuersdorf, Oberköblitz, Schwandorf Land, Woppenhof und Neustadt hatten sie die Flammen gelöscht. Das unmittelbar an die Doppelgarage angrenzende Wohnhaus blieb nach ersten Erkenntnissen bis auf ein paar Rußspuren unversehrt. Nur noch Schrott sind dagegen zwei Autos sowie das Inventar in dem Anbau, den der 31-jährige Schirmitzer als Hobbyschrauber nutzt. Bei Flexarbeiten am Auto entzündeten die Funken eine Lappen, mit dem der Mann zuvor Öl und Benzin aufgewischt hatte. Als er das Feuer bemerkte, stand schon ein Regal in Flammen. Die Polizei bezifferte den Schaden an der Betongarage auf 150.000 Euro plus 20.000 Euro an der Einrichtung und den Fahrzeugen. Vor Ort waren auch Rotes Kreuz und THW.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1112)Brände (227)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.