Neudorfer Feuerwehr zählt 81 Aktive
Ein Glücksfall für die Gemeinde

Ein halbes Jahrhundert sind Johann Flierl, Josef Hammer senior, Johann Pfab, Alfons Post senior und Johann Trummer Mitglied bei der Feuerwehr. 25 Jahre sind es bei Christian Schindler und Josef Hammer, 40 Jahre bei Georg Hero, Andreas Lorenz, Johann Reis, Josef Schlosser, Georg Schmidt und Erhard Weiß. Bild: hme
Vermischtes
Luhe-Wildenau
28.01.2016
125
0

Neudorf. Wenn eine Jahreshauptversammlung nicht einmal 45 Minuten dauert, dann muss bei dem Verein alles im Lot sein. Diese Rekordzeit gelang der Neudorfer Feuerwehr im Gasthaus Schärtl.

Schriftführer Georg Kick erinnerte an die Veranstaltungen 2015. 49 der 144 Mitglieder waren gekommen und konnten sehr positiv in die Zukunft blicken. Kassier Günther Weiß berichtete von einem Gewinn. Die Aktivenwehr besteht aus 81 Männern und Frauen, davon 7 Jugendliche, die mit Einsätzen und Übungen gut ausgelastet waren, informierte stellvertretender Kommandant Michael Klaschka. Viele Übungen und Fortbildungen finden mittlerweile auf Gemeindeebene mit den anderen beiden Wehren statt. Für den Digitalfunk sind die Schulungen abgeschlossen. Am 14. Februar steht eine Dienstversammlung an.

Die Jugendgruppe wurde im letzten Jahr mit neuen Uniformen ausgestattet, so Jugendwart Andreas Lorenz. Beim Freundschaftsmarathon übernahm die Jugendgruppe den Frühschoppen. Neben der Fort- und Weiterbildung und einer Leistungsprüfung planen die jungen Wehrmänner eine Fahrt zur Therme Erding und ins "Tropical Island".

Vorsitzender Herbert Lorenz sprach die Hoffnung aus, dass das leidige Thema Garage in diesem Jahr endgültig zu Ende gebracht werden kann. Lorenz bedankte sich bei den Neudorfer Vereinen für die rege Teilnahme an den Christbaumversteigerungen. "Ihr helft der Neudorfer Wehr damit sehr."

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer, der mit Stellvertreter Hans Meißner vor Ort war, freute sich über den guten Zustand der Neudorfer Wehr. "Die Neudorfer Wehr ist die Wehr, die der Marktgemeinde derzeit am wenigsten Geld kostet." Preißer teilte mit, dass der Anbau in Luhe läuft, für den Anbau in Oberwildenau wurde die Ampel von der Regierung "auf Grün geschaltet". Demnächst steht in Neudorf die Kommandantenwahl an. Preißer hoffte, dass dann geeignete Bewerber zur Verfügung stehen.

Arbeit honoriertVorsitzender Herbert Lorenz dankte dem bisherigen Kommandanten Johann Paulus und dem ehemaligen Vorsitzenden Bernhard Vogl für ihre Arbeit. Paulus war Gruppenführer, stellvertretender Kommandant und zuletzt Kommandant. Die Jugendarbeit lag ihm stets am Herzen.

Aufgrund der positiven Entwicklung seines Unternehmens sieht er sich nicht mehr in der Lage, sein Amt mit voller Hingabe auszuüben. Als Gruppenführer bleibt er der Wehr erhalten und möchte Jugendwart Andreas Lorenz unterstützen.

In den letzten 20 Jahren gab es keine Baumaßnahme, ohne dass der Name Vogl fiel. Vogl ist nicht nur Ideengeber, er packt auch kräftig an. In seine Zeit fiel der Umbau der Schule zum Vereinszentrum. Dabei kam die Idee zum Garagenbau auf. Auch hier war Vogl, über seine Zeit als Vorsitzender hinaus, der Motor. (hme)
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (476)Feuerwehr Neudorf (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.